RH #249Interview

THE DILLINGER ESCAPE PLAN

Schock im Sanatorium

Dass sich mal eine Band nach ihm benennt, hätte sich Bankräuber John Dillinger, der erste amerikanische Staatsfeind Nummer eins, auch nicht träumen lassen. So legendär wie Dillingers Gefängnisausbrüche sind mittlerweile wohl auch die Performances von (THE) DILLINGER ESCAPE PLAN. Ob auf der Bühne oder wie unlängst auf dem Krachbrocken „Ire Works“, ob Tokio, London oder New York: Die Erfinder des Mathcore faszinieren wie derzeit kaum eine andere Kapelle der Szene.

Wer sich auf Dillinger einlässt, muss wahrlich hart im Nehmen sein. „Schonungslos“ ist wohl das richtige Wort, um Musik, Attitüde und Image der US-Amerikaner zu beschreiben. Es tut nicht nur weh, ihre Songs zu hören, es tut auch weh, in dieser Band zu spielen. Dillinger sind ein rasendes Sanatorium, wie Auszüge aus der Krankenakte belegen: Der erste Bassist ist seit einem Autounfall gelähmt, ein Gitarrist musste aussteigen, weil das Instrument wegen eines eingeklemmten Nervs nicht mehr bedient werden konnte, und dann wäre da noch Benjamin Weinman. Klampfer Ben ist gleich in mehrfacher Hinsicht der tragische Held der Band. Tragisch deswegen, weil er sich schon so oft den Arm gebrochen, Gelenke ausgekugelt und Muskeln gerissen hat, dass eine Aufzählung den Rahmen sprengen würde. Und Held deswegen, weil er der letzte Verbliebene der Urbesetzung ist und die Band allen Widrigkeiten zum Trotz nach vorne peitscht.

Eigentlich sollte die Tour ja schon im September beginnen, aber weil sich Ben beim Dreh zum neuen Video den...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen