RH #247Interview

ENGEL

Männer in Uniform

ENGEL sind eine Zwar/aber-Band: Zwar handelt es sich bei ihnen um Newcomer, die Mitglieder sind aber allesamt erfahrene Musiker und haben zuvor bei bekannteren Gruppen gespielt. Zwar können die Göteborger stilistisch ihre Herkunft nicht verleugnen; darüber hinaus haben sie auf ihrem Debüt „Absolute Design“ aber auch neue Elemente zu bieten. Gitarrist Niclas Engelin und Bassist Michael Hakansson bitten zum Gespräch.

Eigentlich hätten ENGEL zusammen mit Pain auf Tour gehen sollen, was musikalisch sicherlich stimmiger gewesen wäre. Als sich durch die kurzfristige Absage von Hatesphere jedoch die Möglichkeit ergab, mit Dimmu Borgir und Amon Amarth jeden Abend vor einer rund zehnmal so großen Zuschauermenge zu spielen, musste die Band nicht lange überlegen und ergriff die Chance.

»Obwohl wir aus Zeitmangel noch nicht mal auf die Tourposter gekommen sind und unser Album zum Zeitpunkt der Shows noch gar nicht im Handel ist, sind die Resonanzen beachtlich«, freut sich Bassist Michael, der durch Deutschland nicht nur schon privat mit seinem Motorrad, sondern auch mit Evergrey und All Ends getourt ist.

Die meisten anderen Bandmitglieder sind mit den hiesigen Bühnen ebenfalls bestens vertraut. Gitarrist Niclas machte sich mit der Melodic-Death-Metal-Band Gardenian einen guten Namen, half Ende der Neunziger für zwei Jahre bei In Flames aus und gründete später zusammen mit deren Sänger Anders Fridén das Projekt Passenger. Sein Klampfen-Kollege Marcus Sunesson riffte zuvor bei den...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen