RH #244Interview

EVERGREEN TERRACE

Moshen in der Milchbar

Sie legen sich mit der mächtigen Baptisten-Kirche in Florida an, sie verfolgen unwillige Musikjournalisten bis in deren Träume, und sie sind auch ansonsten alles andere als brave Chorknaben. Die Rede ist von EVERGREEN TERRACE, die mit ihrem neuesten Album „Wolfbiker“ höchstwahrscheinlich DAS Melodic-Hardcore-Highlight des Jahres abgeliefert haben.

Das Quintett aus Jacksonville vollführt auf seinem Metal-Blade-Einstand eine prickelnde Achterbahnfahrt und findet stets die richtige Mischung aus Härte und Melodie, was die Combo in die Nähe von Großkalibern wie Ignite rückt. Die Frage ist nur, ob die Band auch Metal genug ist, um bei einem traditionsreichen Label wie Metal Blade Records die Fahnen zu schwingen.

»Ehrlich gesagt: Das glaube ich nicht«, lacht Gitarrist Joshua James am anderen Ende der Leitung. »Wir haben uns selbst nie als Metalband gesehen, aber ich denke, es ist cool, ein Label im Rücken zu haben, von dem man weiß, dass es seine Bands pusht. Abgesehen davon kann es für Metal Blade nur positiv sein, auch mal Bands zu signen, die etwas aus dem üblichen Rahmen fallen.«

Zumindest habt ihr schon mal ein richtig schickes Metal-Coverartwork am Start. Was, um Himmels willen, ist ein „Wolfbiker“?

»Ein „Wolfbiker“ ist, simpel ausgedrückt, jemand, dem alles scheißegal ist. Jemand, der nach der Philosophie des Existentialismus lebt und sich sein eigenes Schicksal kreiert, eigene Gedanken verfolgt und sich nicht von anderen Meinungen beeinflussen lässt.«

Wer hat denn das...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen