RH #241Krach von der Basis

SCARVE

Zigaretten für Erwachsene - Krach von der Basis

Die französischen Prog-Math-Deather SCARVE melden sich nach fast drei Jahren Pause lautstark mit „Irradiant“ zurück. Von Meshuggah geadelt, lassen sie es wieder technisch höchst versiert krachen - auch wenn das Bandgefüge etwas aus dem Lot geraten ist.

»Es war gar nicht so einfach, „Undercurrent“ unter Dach und Fach zu bringen«, berichtet Frontmann Pierrick. »Unser zweiter Sänger Guillaume hat uns nämlich zwei Wochen vor den Aufnahmen verlassen. Er ging zu Mnemic, die ihn quasi exklusiv für sich haben und ihn nicht mit uns touren lassen wollten. Guillaume hätte zwar gern noch das Album eingesungen; das war uns dann aber nicht mehr recht. Zum Glück haben wir mit Lawrence Mackrory einen passenden Ersatz gefunden.«

Besagter Lawrence sang bekanntlich Darkanes Album „Rusted Angel“ ein und ist zurzeit bei den Moshoholics F.K.Ü.

»Wir kannten Lawrence schon seit sieben, acht Jahren, also noch aus seiner Zeit mit Darkane. Wir haben ihn bei den Aufnahmen zu unserem ersten Album in Schweden getroffen. Leider kann auch er nicht mit uns touren, weshalb wir jetzt erneut auf der Suche nach einem Sänger sind. Auch dass unser Drummer Dirk hauptamtlich bei Soilwork spielt und nach Los Angeles gezogen ist, macht unsere Arbeit nicht leichter. Ich hoffe, dass sich die Fans durch diesen Trouble nicht zu sehr verwirren lassen. Was zählt, ist doch einzig die Musik!«

Mit Lawrence hast du aber sehr gut harmoniert!

»Das kann man wohl sagen. Bei den Aufnahmen haben wir nicht großartig diskutiert, wer...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.