RH #237Interview

DESTRUCTION

Thrash ´Til Deaf

DESTRUCTION kommen gleich zu Beginn des Jahres 2007 mit der lange geplanten Neuaufnahme ihrer Klassiker um die Ecke geschossen. Frontsau Schmier gab uns telefonisch Auskunft über „Thrash Anthems“.

»Ich ruf aus dem Studio von Rage in Hamm an«, berichtet der Frontmann. »Ich hab gerade für diese 20-Jahre-Nuclear-Blast-Geschichte ein paar Vocals eingesungen. Victor (Smolski; Rage-Gitarrist - rb) ist schon kurz vorm Durchdrehen, weil die ganzen Sänger ihren Scheiß nicht einsingen. Aber ich denke, die kriegen das schon hin.«

Dann lass uns doch mal über eure „Thrash Anthems“ reden! Viele Songs knallen jetzt endlich mal so, wie sie sollten.

»Ja, das wurde auch echt Zeit. Vor 20 Jahren konnten wir die Sachen einfach nicht so aufnehmen, wie sie klingen sollten. Ich denke, das Gute an „Thrash Anthems“ ist, dass die Songs tönen, als wenn sie heute geschrieben worden wären. Das ist doch ein gutes Qualitätsmerkmal für so ein paar olle Kamellen!«

Euch lag die Neuaufnahme ja schon etwas länger am Herzen. Wie kam es dazu, dass ihr sie erst jetzt in voller Konsequenz durchgezogen habt?

»Vor einiger Zeit haben Testament so was veröffentlicht, und dann kamen noch Anthrax, und wir wollten nicht, dass es so wirkt, als würden wir den Amis nacheifern. Jetzt war die Zeit einfach reif, weil wir auch entschieden haben, dass es dieses Jahr keine neue Platte gibt. Dafür haben wir aber noch zwei frische Nummern auf die Scheibe gepackt. Wir wollten mit den beiden Tracks schon was anderes bieten als...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

OVERKILL + DESTRUCTION + FLOTSAM AND JETSAM + MESHIAAK10.03.2019MünchenBackstage Tickets
OVERKILL + DESTRUCTION + FLOTSAM AND JETSAM + MESHIAAK14.03.2019BerlinColumbia TheaterTickets
OVERKILL + DESTRUCTION + FLOTSAM AND JETSAM + MESHIAAK17.03.2019FrankfurtBatschkapp Tickets

ReviewsDESTRUCTION

Thrash Anthems IIRH #366 - 2017
Nuclear Blast/Warner (49:19)Neuaufnahmen gelten generell als umstritten, doch au...
Under AttackRH #348 - 2016
Nuclear Blast/Warner (47:45)DESTRUCTION-Gitarrist Mike Sifringer ist eine verdam...
Spiritual GenocideRH #308 - 2012
Nuclear Blast/Warner (41:33) DESTRUCTION überraschen sich und uns zu ihrem 30....
Day Of ReckoningRH #286 - 2011
Nuclear Blast/Warner (46:48) Überraschend modern tönt die süddeutsche Thrash...
The Curse Of The Antichrist - Live In Agony
AFM/Soulfood (98:02) VÖ: 25.09. In wirtschaftlich schlechten Zeiten sind Live...
D.E.V.O.L.U.T.I.O.NRH #256 - 2008
25 Jahre sind die Veteranen des Thrash nun schon am Start und haben sich in Form...
Thrash AnthemsRH #237 - 2007
(72:14) Nach Testament, Anthrax und Dimmu Borgir, die jeweils gute Jobs vorgele...
Inventor Of EvilRH #220 - 2005
(50:41) Jetzt haben DESTRUCTION ihr Comeback auch in puncto Coverartwork komple...
Live Discharge
So sieht eine echte Fan-Vollbedienung aus: Anlässlich ihres 20-jährigen Besteh...
Metal DischargeRH #197 - 2003
(39:13) Das dritte Kapitel der zweiten Karrierehälfte stellt den bisherigen H...
Alive DevastationRH #193 - 2002
(64:31) Ihren zweiten Wacken-Auftritt aus dem letzten Jahr nahmen Schmier, Mike...
The AntichristRH #172 - 2001
Nach dem (auch von uns) überbewerteten 2000er Comeback-Scheibchen „All Hell B...
All Hell Breaks LooseRH #156 - 2000
Nach dem überraschend stark ausgefallenen Reunion-Scheibchen der Dänen Artille...
The Least Successful Human CannonballRH #133 - 1998
All diejenigen, die unsere "Unerhört II"-CD ihr eigen nennen, haben mit 'God Gi...
Them Not MeRH #105 - 1995
Ganz klar, auch DESTRUCTION haben schon mal bessere Zeiten erlebt. In den thrash...
Cracked BrainRH #40 - 1990
Über das Schicksal von DESTRUCTION haben wir euch ja schon ausführlich in der ...
Live Without SenseRH #31 - 1989
DESTRUCTION: Ein Name, der, obwohl in letzter Zeit etwas in Vergessenheit gerate...
Release From AgonyRH #23 - 1988
Ohne Zweifel die beste DESTRUCTION-LP! Über die Inhalte der einzelnen Titel hab...
Mad ButcherRH #20 - 1987
Auf diese EP sind wir ja schon in unserem Interview ausführlicher eingegangen. ...
Eternal DevastationRH #17 - 1986
Nach dem Riesenerfolg "Infernal Overkill" legen DESTRUCTION mit dieser Scheibe n...
Infernal OverkillRH #11 - 1985
Soeben erreicht uns auch das Advance-Tape des neuen DESTRUCTION-Albums, das im M...
Sentence Of DeathRH #9 - 1984
Seit Veröffentlichung ihres Demos sind die Bremer DESTRUCTION für mich nach Ru...
Infernal Overkill1985
1985 war es, zumindest in der Provinz, unüblich, den Kunden eines Plattenladens...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen