RH #231Lauschangriff

AMON AMARTH

Backpfeifen nach Wikingerart

Wenn es eine Band gibt, die sich innerhalb der letzten Dekade von Platte zu Platte fast immer deutlich steigern konnte, dann AMON AMARTH. Und ebenso kontinuierlich wie die Qualität der Alben besser wurde, wuchs auch der Beliebtheitsgrad der schwedischen Viking-Deather. Ob diese einzigartige Erfolgsstory auch mit Album Nummer sechs ihre Fortsetzung findet, versuchten wir vorab bei einem Lauschangriff in Luxemburg herauszufinden.

Luxemburg? Wieso gerade Luxemburg? Genau diese Frage stellt sich auch der Verfasser dieser Zeilen, als er gemeinsam mit einer Hand voll weiterer Pressevertreter per Kleinbus ins luxemburgische Städtchen Diekirch gekarrt wird. Vorab gab es keinerlei Informationen. Doch vor Ort auf einer Waldlichtung nahe Diekirch angekommen, wird die Sache schnell klar. Als wir aussteigen, ertönt bereits der durchdringende Ruf eines Wikingerhorns. Die aus dem Raum Trier stammenden Jomswikinger haben auf der Lichtung ein Zeltlager errichtet, das den sehr stimmungsvollen Rahmen für die nachfolgende Präsentation des neuen Albums bildet. Also genau jene Gruppe von historisch interessierten Freizeitkämpfern, die auch schon gemeinsam mit AMON AMARTH auf der Bühne stand und deren Show mit ihren prächtig anzusehenden Schaukämpfen untermalt hat.

Und während sich über dem Lagerfeuer bereits ein Schwein für das abendliche Gelage dreht und lecker herüberduftet, ertönen aus einer hinter den Büschen des Waldrands versteckten Anlage die neun Songs des am 22. September erscheinenden...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen