RH #231Krach von der Basis

GADGET

Oma weiß Rat - Krach von der Basis

Beerdigungsmusik kann verdammt schnell und heftig sein. Zumindest, wenn man als Soundtrack zum letzten Geleit den aktuellen Krachbolzen „The Funeral March“ der Schweden-Grinder GADGET auflegt. Eine garantiert sargzerbröselnde Schlachtplatte mit einigen fies tiefer gelegten Zeitlupenriffs.

Im Jahr 1999 als ein Soloprojekt von William Blackmon (ex-Withered-Beauty) gegründet, mutierten GADGET im Laufe der Jahre zur echten Band - wobei sich der Gitarrist, Schlagzeuger und Sänger in Personalunion viel Zeit mit der Rekrutierung der übrigen Musiker ließ.

»Ich war vor GADGET an vielen Projekten beteiligt, bei denen die anderen Leute kein echtes Interesse daran hatten, wirklich ernsthaft Musik zu machen. Das wollte ich mir nicht länger antun. Anstatt also auf Teufel komm raus ein komplettes Line-up am Start zu haben, suchte ich lieber in aller Ruhe nach Leuten, die musikalisch zu hundert Prozent auf meiner Wellenlänge sind. Mit Rikard Olsson fand ich schnell den richtigen Gitarristen, mit dem ich dann das erste Demo aufnahm. Ein Sänger war auch relativ schnell gefunden. Die Suche nach dem richtigen Bassisten hat allerdings ewig gedauert.«

Mittlerweile hat man ihn aber in dem ehemaligen Sorcery-Gitarristen Fredrik Nygren gefunden. Die ebenso lange Suche nach einem Drummer wurde dagegen eingestellt.

»Ursprünglich wollte ich mich auf die Gitarre und die zweite Gesangsstimme beschränken. Vor allem deswegen, weil ich in unseren Anfangstagen ein eher lausiger Drummer war. Wir konnten aber...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.