RH #227Interview

WITCHBURNER

Fuckin´ Old School!

Sie gehören zu den dienstältesten Bands im deutschen Thrash-Underground und haben kürzlich mit „Final Detonation“ ein neues, rundum überzeugendes Album abgeliefert. Trotzdem bleiben die Jungs jederzeit auf dem Boden der Tatsachen.

»Wir sind da, wo wir schon immer waren und wo wir auch hingehören: tief im Underground und immer in der Nähe einer Theke!« antwortet Bassist Andy auf die Frage, welchen Stellenwert er WITCHBURNER innerhalb der europäischen Thrash-Szene geben würde, und spricht damit zwei wichtige Aspekte an: zum einen die betonte Bodenständigkeit, die sich musikalisch darin ausdrückt, dass man auf unnötigen Firlefanz verzichtet und ohne jeden Kompromiss zur Sache geht - und zum anderen die Tatsache, dass man WITCHBURNER seit Jahren nachsagt, ein ziemlich chaotischer, manchmal aggressiver Haufen zu sein.

»Ich weiß nicht, woher solche Geschichten kommen, und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht«, erklärt Andy. »Leute, die irgendwelche Gerüchte in die Welt setzen, sind es nicht wert, dass man sich über sie Gedanken macht. Wir trinken zwar viel, sind aber eigentlich recht umgänglich, was dir mit Sicherheit alle Leute, die uns wirklich kennen, bestätigen können.«

Und was auch meinem persönlichen Eindruck entspricht. Allerdings hat es im Laufe der Jahre relativ viele Besetzungswechsel bei WITCHBURNER gegeben, so dass sich einige Geschichtchen auch um ehemalige Bandmitglieder dehen könnten.

Jüngster Neuzugang ist Vocalist Andy, der auch bei Nocturnal (s....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SODOM + DESASTER + EVIL INVADERS + CLITEATER + WITCHBURNER + REVEL IN FLESH + DOWNFALL OF GAIA + FLESHCRAWL + SOULBURN + ASPHYX + u.v.m.05.10.2018
bis
06.10.2018
Lichtenfels, StadthalleWAY OF DARKNESS FESTIVALTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen