RH #226Interview

DEVIN TOWNSEND BAND

Total bescheuert

 

Devin Townsend ist ohne Zweifel einer der produktivsten, innovativsten und außergewöhnlichsten Köpfe der Metalszene. Auf „Synchestra“, der zweiten Scheibe seiner DEVIN TOWNSEND BAND, liefert der ruhelose Kanadier erneut einen Seelen-Striptease der außergewöhnlichen Sorte frei Haus. Im Interview offenbart der Tausendsassa darüber hinaus weitere Facetten seiner nur schwerlich ganz zu fassenden Persönlichkeit.

 

 

 

»Morgen, ich bin gerade aufgestanden!«

Morgen. Wie geht´s dir zurzeit, Devin?

(Gähnt herzhaft:) »Na ja, so lala.«

So gut?

»Stress!«

Auf „Synchestra“ präsentierst du dich erstaunlich leicht, locker und friedvoll. Wirkt die Scheibe schon nicht mehr?

»Momentan ist mein Tagesablauf leider alles andere als entspannend. Ich habe mir wieder pervers viel Arbeit aufgehalst.«

Wie sieht dein Tagesablauf aus?

»Von neun bis 11:30 Uhr gebe ich Interviews, dann fahre ich direkt ins Studio und produziere. Ab 20 Uhr probe und komponiere ich dann mit Strapping Young Lad und der DEVIN TOWNSEND BAND. So gegen ein Uhr nachts komme ich nach Hause und tue so, als würde ich eine funktionierende Beziehung mit meiner Frau führen. Und am nächsten Morgen geht der ganze Mist wieder von vorne los. Total bescheuert.«

Macht´s wenigstens ein bisschen Spaß?

»Bei der Produktion von „Synchestra“ hatte ich sicherlich mehr Spaß.«

Nach der nahezu selbstzerstörerischen Produktion von „Alien“ wirkt die Scheibe wie ein selbst verschriebener Erholungsurlaub.

»Die Idee dahinter war, es quasi aus...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen