RH #226Interview

JORN

Interview mit einem Vampir

Böse Blicke gibt es, als die ersten Klänge des neuen Jorn-Lande-Albums „The Duke“ durch die Redaktion schallen. „Schon wieder ´ne Platte von dem?“, maulen einige Kollegen, während andere begeistert in die wunderschönen Songs eintauchen. Übertreibt es der Masterplan-Sänger mit seinen Veröffentlichungen?

»Das finde ich nicht«, verteidigt der Norweger seinen kreativen Dauerzustand. »Für mich bedeutet jede Platte viel mehr als nur einen weiteren Eintrag in meinem Backkatalog. Auch wenn ich nicht weiß, ob sie funktioniert, habe ich eine Vision von meinem Leben und das Gefühl, diese umsetzen zu müssen, um das Beste aus meinem Dasein zu machen. Ich möchte das machen und davon leben können, was mich erfüllt und woran ich glaube. Das zu tun, gibt meinem Leben eine Bedeutung. Ich bin ja keine 20 mehr und möchte sowohl beruflich als auch persönlich ein bestimmtes Level erreichen, damit mein Traum in Erfüllung geht. Wenn ich dieses Ziel erreicht habe, werden meine Platten nicht mehr Schlag auf Schlag erscheinen.«

Diese innere Unruhe, die zumindest teilweise das nicht immer unkomplizierte Wesen des Sängers erklärt, hat ihm schon den einen oder anderen Erfolg verbaut, wie er unumwunden zugibt:

»Vielleicht wäre mein Leben anders verlaufen, wenn ich eine Sache von Anfang an durchgezogen hätte. In meiner Karriere gab es immer einen Wechsel aus Ups und Downs, weil ich permanent neue Stile ausprobieren wollte. Ich empfinde meine Stimme oft als Fluch und Segen zugleich, denn sie bietet mir...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsJORN

Life On Death RoadRH #362 - 2017
Frontiers/Soulfood (68:29)Fünf Jahre mussten JORN-Fans auf neue Songs (die Cove...
Heavy Rock RadioRH #350 - 2016
Frontiers/Soulfood (57:29)Schläft Jorn Lande eigentlich auch mal? Schwer vorzus...
TravellerRH #314 - 2013
Frontiers/Soulfood (49:29) Veränderungen im Line-up von JORN sind keine Überr...
SymphonicRH #310 - 2013
Frontiers/Soulfood (71:05) Der Mann mit den gefühlt meisten Veröffentlichunge...
Bring Heavy Rock To The LandRH #301 - 2012
Frontiers/Soulfood (53:39) Nein, das Faible für Dio und Thin Lizzy ist Jorn La...
Live In BlackRH #292 - 2011
Frontiers/Soulfood (87:50) Im letzten Jahr spielte der norwegische Sänger mit ...
Dio
Frontiers/Soulfood (66:51) Jetzt schreibt die Alte schon wieder über JORN! J...
Dukebox
AFM/Soulfood (77:01) VÖ: bereits erschienen Diesmal wird der für seine leide...
Spirit BlackRH #266 - 2009
Frontiers/Soulfood (40:49) Während Gerüchte um eine Rückkehr von JORN zu M...
Lonely Are The BraveRH #254 - 2008
Nach seinen überzeugenden Gastauftritten bei Avantasia und Ayreon folgt wieder ...
Live In America
(95:06) Mit „Live In America“ wird den deutschen JORN-Fans mal wieder die N...
The Gathering
(77:50) Vor dem Hintergrund, dass JORN nie mit seiner eigenen Leistung, seinen ...
Unlocking The Past
(49:18) Vor dem Hintergrund, dass JORN nie mit seiner eigenen Leistung, seinen ...
The DukeRH #226 - 2006
(44:30) - Hardrock/Meloldic Metal - Die Stimmen mehren sich, die Masterplan-S...
Out To Every NationRH #204 - 2004
(47:37) Seinen endgültigen internationalen Durchbruch schaffte der norwegische...
Worldchanger
Scheiben, die vom Hörer einen ?breiten Geschmack" verlangen, sind selten geword...
Starfire
Wieder mal ein Scheibchen für Sparschweinquetscher, deren Kleingeldspeicher gen...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen