RH #222Lauschangriff

KORN

Total romantisch

Das nächste Kapitel der KORN-Ära hat begonnen. Nach dem spektakulären Ausstieg von Brian „Head“ Welsh produzierten die Nu-Metal-Heroen das experimentellste Album ihrer Karriere, bei dem die Grenzen zu anderen Musikstilen mutig überschritten werden. Rock Hard unterhielt sich als erstes deutsches Magazin mit Sänger Jonathan Davis und Gitarrist James „Munky“ Shuffer über die Drogenprobleme ihres Ex-Kollegen, die Freundschaft zu In Extremo sowie die aufwühlende Geburt von Jons zweitem Sohn und durfte exklusiv in die neuen Songs reinhören.

In den letzten Monaten hat sich bei KORN viel verändert. Euer Gitarrist Brian „Head“ Welch verließ die Band, und musikalisch geht ihr neue, experimentellere Wege. Bei den aktuellen Songtexten fällt auf, dass sie sich weniger um persönliche Erfahrungen, sondern wie bei ´Hypocrites´ mehr um allgemeine, gesellschaftliche Themen drehen.

 

Jonathan: »Dieses Mal wollte ich bei der Gestaltung der Songtexte neue Wege gehen. ´Hypocrites´ handelt von Menschen, die glauben, dass sie etwas Besseres sind, wenn sie in die Kirche gehen. Es gibt viele extreme Christen, die sich für auserwählt halten und andere Menschen verurteilen. Das ist total heuchlerisch. Auch Kirchgänger und Geistliche gehen in Stripclubs oder ficken kleine Jungs. Wenn ein Mensch ein gutes Herz hat, wird er auch nach dem Tod ein glückliches Ende finden. Dafür braucht man keine Priester, die predigen, was richtig oder falsch ist.«

 

Das klingt nach einem Schuss in Richtung Head, der KORN...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsKORN

The Serenity Of SufferingRH #354 - 2016
Roadrunner/Warner (52:22)Vorbei sind die Zeiten, in denen KORN in musikalisch sp...
The Paradigm ShiftRH #317 - 2013
Capitol/Universal (49:05) Nach achtjähriger Abwesenheit ist Brian „Head“ W...
Live At The Hollywood PalladiumRH #308 - 2012
(AFM/Soulfood) KORN haben im Hollywood Palladium Teile ihres umstrittenen, Dubs...
The Path Of TotalityRH #295 - 2011
Roadrunner/Warner (38:07) Mit ihrem letzten Album „III - Remember Who You Are...
Korn III - Remember Who You Are
Roadrunner/Warner (44:44) Manche Bands stecken Besetzungswechsel gut weg, and...
Korn III - Remember Who You Are
Roadrunner/Warner (44:44) Keine Qualitätsschwankungen? Stimmt, Ronny! Hier i...
UnpluggedRH #240 - 2007
Virgin/EMI (44:47) Eins ist klar: Dieses Album wird sicherlich für viele als d...
Live & Rare RH #229 - 2006
(59:50) Kurz nach dem Labelwechsel noch mal ein schneller Cash-in der Ex- Plat...
See You On The Other SideRH #225 - 2005
(61:08) „See You On The Other Side“ ist nicht nur das erste Studioalbum nac...
See You On The Other SideRH #225 - 2005
„See You...“ ist objektiv betrachtet ein recht passables Album, im Vergleich...
Take A Look In The MirrorRH #199 - 2003
(46:10) Jonathan Davis hatte in den vergangenen Monaten mehrmals angekündigt, ...
Live At Hammerstein
Die Nu-Metal-Vorreiter aus Bakersfield ließen einen (leider nur knapp einstünd...
UntouchablesRH #182 - 2002
Sie sind schuld an allem: schuld an pubertierenden Kids, die Mamis Pisspott-Haar...
IssuesRH #151 - 1999
Der Puma ist zahm und ein wenig träge geworden. Die ganz schrägen Psycho-Kotz-...
Follow The LeaderRH #136 - 1998
Auch wenn jetzt ein ganzes Dutzend meiner Kollegen Minuskritiken in den Rechner ...
Life Is PeachyRH #114 - 1996
Seit ihrer Gründung wollen sich KORN auf Teufel komm raus als die neuen Bürger...
KornRH #101 - 1994
Das Cover schlägt jedes dummdoofe Splatterartwork durch seine subtile Fiesheit ...
Untitled
Schön, daß der gute alte Power Metal noch nicht ausgestorben ist. Die Freudens...