RH #219Krach von der Basis

NOCTE OBDUCTA

Lieber schlau als elitär

NOCTE OBDUCTA haben nahezu pünktlich den zweiten Teil von „Nektar“ vorgelegt. Die finstermetallische Horde aus Mainz durchzieht Flüsse und Seen und blättert in Tagebüchern, um am Ende beherzt festzustellen: Wir sind Schwarzhippiepunks.

Sind NOCTE OBDUCTA bereits in ihrer „Hammerheart“-Phase angelangt, wenn man Bathory mal als Steilvorlage bemühen darf? Die Länge der Stücke ist ja recht ordentlich.

»Auf „Nektar“ sind ebenso Epen und Ausbrüche wie auf „Nektar 2“. Ich glaube, dass wir immer schon vergleichsweise ausladende Kompositionen hatten. Der Schritt zu noch längeren Songs war also nicht allzu groß.«

Hörst du privat noch viel Black Metal? Gibt es Neuentdeckungen der letzten Jahre, oder schwelgst du, wie so viele andere, ausschließlich in der Vergangenheit?

»Ich höre mir Black Metal nur noch äußerst selten an, aber wenn, dann tue ich es mit der gleichen Leidenschaft wie früher. Wie du schon vermutet hast, beschränkt sich das auf die so genannten alten Sachen. Ich bin auf diesem Gebiet erstens übersättigt und zweitens zu oft enttäuscht worden. Die Energie, sich sozusagen kundig zu machen und zu informieren, ist für mich verschwendet. Das aktuellste Zeug auf dem Gebiet, das mich noch beeindruckt hat, war die dritte Shining, aber auch diese Scheibe rotiert hier nur sehr selten.«

War „Nektar“ von Beginn an als Zweiteiler geplant, oder hat sich das im Laufe des Songwritings so ergeben? Erfolgte die Aufteilung der Songs eher nach lyrischen oder musikalischen Gesichtspunkten?...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE30.09.2017MünchenBackstage Tickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE01.10.2017NürnbergCultTickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE02.10.2017JenaF-HausTickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE03.10.2017MannheimMS ConnexionTickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE04.10.2017AT-WienViper Room Tickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE05.10.2017CH-ZürichDynamo Tickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE06.10.2017EssenTurock Tickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE07.10.2017BerlinNukeTickets
THE VISION BLEAK + NOCTE OBDUCTA + SAILLE08.10.2017FrankfurtDas BettTickets

ReviewsNOCTE OBDUCTA

Totholz - Ein Raunen aus dem KlammwaldRH #361 - 2017
MDD/Soulfood (41:41)Kaum ein halbes Jahr nach ihrem letzten Album veröffentlich...
Mogontiacum (Nachdem die Nacht herabgesunken...)RH #350 - 2016
MDD/Alive (65:04).Weder Backpfeifen von Szene-Flachpfeifen noch Spötter, die NO...
Umbriel (Das Schweigen zwischen den Sternen)RH #311 - 2013
MDD/Alive (68:47) Am besten fand ich NOCTE OBDUCTA immer dann, wenn sie spontan...
Verderbnis (Der Schnitter kratzt an jeder Tür)RH #295 - 2011
MDD/Alive (40:39) Ananas, Bier und Black Metal. Kann so eine Kombination gut ge...
Sequenzen einer WanderungRH #260 - 2009
Supreme Chaos/Soulfood (44:00) VÖ: bereits erschienen „Sequenzen einer Wand...
Nektar - Teil 2: Seen, Flüsse, TagebücherRH #218 - 2005
(53:15) Nach dem sehr viel versprechenden ersten Teil von „Nektar“ legen di...
Nektar Teil 1RH #209 - 2004
(51:25) Dass der deutsche Black-Metal-Underground mittlerweile mehr zu bieten ...
Stille - das nagende SchweigenRH #197 - 2003
(32:00) Aus unerfindlichen Gründen wird dieses langweilige Dilettanten-Quintet...
GalgendämmerungRH #179 - 2002
Ich mag Intelligenz im Black Metal, denn gerade in der schwarzen Welt wird sie i...
Schwarzmetall (ein primitives Zwischenspiel)RH #168 - 2001
(54:22) Stehen bleiben! Hände hoch! CD einlegen! Kult! Und tschüss... Nee, so ...
Taverne - Im Schatten schäbiger SpelunkenRH #154 - 2000
Jessas! Sachen gibt's... Ich kann mich noch gut an den ersten finsteren Streich ...
Lethe (Gottverreckte Finsternis)RH #142 - 1999
Nachdem sich der Rummel um die Shooting-Stars Agathodaimon mittlerweile einigerm...