RH #219Interview

STATIC-X

Hässlich, schmutzig, abgefuckt

Das Leben des Wayne Static ist die klassische Geschichte des Tellerwäschers, der es zum Millionär gebracht hat. Aufgewachsen in Armut, bereist der sympathische Kerl mit der Starkstromfrisur heutzutage die Welt und kann sich sowohl Haarspray als auch Flying-V-Gitarren im Sechserpack leisten.

Wayne, wann bist du zum ersten Mal mit Metal in Berührung gekommen?

 

»Ich war Teenager, als ich zum ersten Mal Kiss im Radio gehört habe. Daraufhin bin ich sofort losgestiefelt und habe mir eine Platte von denen besorgt.«

 

Wie alt bist du jetzt?

 

»Alt genug, um nostalgisch werden zu können (lacht).«

 

Also so um die 30?

 

»30 klingt sehr gut. Die nehme ich (lacht).«

 

Bleiben wir bei Nostalgie: Wer war damals dein Held?

 

»Paul Stanley. Er ist der Hauptgrund, weshalb ich Musiker geworden bin. Aber ich habe noch ein paar andere Helden: James Hetfield von Metallica, Tommy Victor von Prong sowie Dave Mustaine von Megadeth. Allerdings nur die alten Megadeth.«

 

Alles singende Gitarristen.

 

»Ja, weil sie cooler sind als normale Sänger.«

 

Du lebst zwar in Los Angeles und hast dort STATIC-X gegründet, stammst aber aus Michigan.

 

»Richtig. Ich wurde in Michigan geboren und verbrachte dort meine Kindheit und einen großen Teil meiner Jugend.«

 

Wir Europäer haben vom Filmemacher Michael Moore und seinen Filmen „Roger & Me“ und „The Big One“ gelernt, dass die Menschen in Michigan überwiegend herzliche und fleißige Arbeiter sind und dass es dort eine überdurchschnittlich hohe...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen