RH #218Interview

EVERGREY, OBITUARY, GOREFEST, ANTHRAX, TESTAMENT, MERCENARY, MASTERPLAN, TRIVIUM, 3 INCHES OF BLOOD, STILL REMAINS, JON OLIVA´S PAIN, LÄÄZ ROCKIT

Back to the roots!

Wenn es seit Tagen wie aus Kübeln gießt, kann auch der engagierteste Festivalveranstalter - in diesem Falle André Verhuysen vom holländischen „Aardschok“ - nicht mehr viel retten. Und so waren es nur rund 3 500 wetterfeste Fans, die sich das Old-School-Billing des diesjährigen, eintägigen D.O.A. ansehen wollten.

Das Gelände an sich ist gut geeignet für ein Open Air in der Größenordnung von fünf- bis zehntausend Besuchern und ähnelt etwas der hügeligen Wiese in Wacken. Zwei Zeltbühnen, ein Metal-Market und ein abwechslungsreiches Getränke- und Fressalien-Angebot garantieren den „ganz normalen“ Festival-Service, der nur durch den teils knietiefen Schlamm gemindert wird. Schade, André, dass nicht mehr Leute den Weg nach Hellendoorn gefunden haben! (gk)

Das Dynamo um kurz nach zwölf: Vor dem verschlafen aussehenden Publikum der kleinen Zeltbühne stehen die sechs verschlafen aussehenden jungen Männer von STILL REMAINS. Der Soundmann ruft: „Wollt ihr ´n Intro?“ „Nope!“ bekommt er zur Antwort, gefolgt von vier kurzen Ticks, und schon heizen erwähnte, gerade noch so verpennt aussehende Typen mit Vollgas über die Bühne und ballern starke Songs wie ´To Live And Die By Fire´ oder ´Kelsey´ tight, rau, charismatisch und völlig unaffektiert ins immer begeistertere Publikum. Das freut sich und sorgt dafür, dass schon ein paar Stunden später sämtliche Bandshirts ausverkauft sind. Sauberer Start!

Im Vergleich zu Still Remains wirken MERCENARY auf der Hauptbühne fast behäbig, zumal bereits...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY14.11.2018DortmundWestfalenhalle Tickets
SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY24.11.2018FreiburgSICK-ArenaTickets
SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY26.11.2018HamburgBarclaycard ArenaTickets
SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY29.11.2018MünchenOlympiahalle Tickets
SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY30.11.2018ErfurtMessehalleTickets
SLAYER + LAMB OF GOD + ANTHRAX + OBITUARY02.12.2018BerlinMercedes-Benz-ArenaTickets

Reviews

ANTHRAX - Kings Among ScotlandRH #372 - 2018
(Nuclear Blast/Warner)Während „Chile On Hell“ 2014 mit wahnwitzigen Publiku...
TRIVIUM - The Sin And The SentenceRH #366 - 2017
Roadrunner/Warner (58:03)In der öffentlichen Wahrnehmung mag Sänger und Gitarr...
OBITUARY - ObituaryRH #359 - 2017
Relapse/Rough Trade (33:19) Mit „Inked In Blood“ gelang OBITUARY ein eindru...
TESTAMENT - Brotherhood Of The SnakeRH #354 - 2016
Nuclear Blast/Warner (45:51)Vier Jahre nach „Dark Roots Of Earth“ legen TEST...
EVERGREY - The Storm WithinRH #352 - 2016
AFM/Soulfood (50:49)So amüsant und heiter die Interviews mit EVERGREY-Frontmann...
ANTHRAX - For All KingsRH #346 - 2016
Ich gebe zu, dass sich die Vorfreude auf das elfte ANTHRAX-Studioalbum eher in G...
TRIVIUM - Silence In The SnowRH #341 - 2015
Roadrunner/Warner (43:36)Vom obskuren Metalcore-Act zur Thrash-Metal-Band zur (M...
OBITUARY - Inked In BloodRH #330 - 2014
Relapse/Rough Trade (49:13)Ein neues OBITUARY-Album ist wie das Einkaufen im hie...
ANTHRAX - Chile On HellRH #329 - 2014
(Nuclear Blast/Warner)ANTHRAX haben gut daran getan, nicht irgendeine Show als D...
EVERGREY - Hymns For The BrokenRH #329 - 2014
AFM/Soulfood (61:17)Nachdem die Hälfte der Band 2010 das Handtuch schmiss, stan...
TESTAMENT - Dark Roots Of ThrashRH #318 - 2013
(Nuclear Blast/Warner) Nach dem durchschlagenden Erfolg des letzten TESTAMENT-W...
TRIVIUM - Vengeance FallsRH #318 - 2013
Roadrunner/Warner (47:52) Kollege Patzig hat es in seinem Wacken-Review treffen...
MERCENARY - Through Our Darkest DaysRH #315 - 2013
Plusminus: NoiseArt/Universal (48:13) Obwohl MERCENARY für ihre ersten sechs ...
MASTERPLAN - Novum InitiumRH #314 - 2013
AFM/Soulfood Kontinuität war in den letzten Jahren bei MASTERPLAN eher ein Fre...
ANTHRAX - AnthemsRH #311 - 2013
Nuclear Blast/Warner (34:00) ANTHRAX waren schon immer eine der coverfreudigste...
TESTAMENT - Dark Roots Of EarthRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (51:10) „The Formation Of Damnation“ war DAS Thrash-Al...
3 INCHES OF BLOOD - Long Live Heavy MetalRH #299 - 2012
Century Media/EMI (52:57) Ein klares Statement einer Band, die nochmals unterst...
ANTHRAX - Worship MusicRH #293 - 2011
Nuclear Blast/Warner (56:04) Ich muss gestehen, dass mich die Aussicht auf das ...
TRIVIUM - In WavesRH #291 - 2011
Roadrunner/Warner (54:16) Metal oder Metalcore? Im Falle von TRIVIUM erhitzt di...
MERCENARY - MetamorphosisRH #286 - 2011
NoiseArt/Edel (49:00) Der Titel des sechsten Longplayers der sträflich unterbe...
EVERGREY - Glorious CollisionRH #286 - 2011
Steamhammer/SPV (62:11) Lange machten EVERGREY durch Line-up-Wechsel und Labels...
MASTERPLAN - Time To Be King
AFM/Soulfood (45:20) Verflucht, ist das schwer, die neue MASTERPLAN-Scheibe z...
JON OLIVA´S PAIN - FestivalRH #274 - 2010
Jon Oliva ist eine Konstante im Metal-Zirkus, auf die man sich fast immer blind ...
ANTHRAX - Caught In A Mosh - BBC Live In Concert
Mal unter uns: Die letzte ANTHRAX-Platte, bei der einem wirklich einer abgegange...
3 INCHES OF BLOOD - Here Waits Thy DoomRH #268 - 2009
(51:34) Heilige Scheiße, kann man eigentlich noch old-schooliger klingen? 3 IN...
OBITUARY - Darkest Day
OBITUARY Darkest Day Candlelight/Soulfood (52:45) Wer von einer Institution...
TRIVIUM - ShogunRH #257 - 2008
Roadrunner/Warner (66:29) Es spricht für das scheinbar grenzenlose Selbstver...
EVERGREY - TornRH #257 - 2008
Steamhammer/SPV (53:42) Lange hat es gedauert, bis EVERGREY ihren neuen Platt...
LÄÄZ ROCKIT - Left For DeadRH #255 - 2008
(49:33) Noch ´ne Wiedervereinigung, über die sich streiten lässt. Zwar zähl...
TESTAMENT - The Formation Of DamnationRH #252 - 2008
(50:01) Die neun Jahre seit der letzten „richtigen“ Scheibe „The Gatherin...
MERCENARY - Architect Of LiesRH #251 - 2008
(52:25) Wollte man einem Nichtkenner die Welt der Dänen MERCENARY in knapp sec...
JON OLIVA´S PAIN - Global WarningRH #251 - 2008
(60:07) Dass es schwer werden würde, an das Meisterwerk „Maniacal Render...
OBITUARY - Xecutioner´s ReturnRH #244 - 2007
Wo OBITUARY draufsteht, ist auch OBITUARY drin. Wer bei den Florida-Boys Weitere...
STILL REMAINS - The Serpent
Nach ihrem tollen „Of Love And Lunacy“-Debüt von 2005 galten STILL REMAINS ...
GOREFEST - Rise To RuinRH #243 - 2007
Leck mich fett, ist das ein Keulenschlag! „False“, „Erase“ und „Soul S...
3 INCHES OF BLOOD - Fire Up The BladesRH #242 - 2007
Roadrunner/Warner (52:26) Wenn 3 INCHES OF BLOOD in der Stadt sind, füllen sic...
MASTERPLAN - MK IIRH #238 - 2007
(52:32) Ganz sicher werden einige über dieses Review den Kopf schütteln, mir ...
TRIVIUM - The CrusadeRH #233 - 2006
(57:35) Wohl kaum ein anderes Metal-Album ist weltweit in den letzten Monaten m...
JON OLIVA´S PAIN - Maniacal RenderingsRH #232 - 2006
(57:34) Savatage-Fans, wacht auf! Wie könnt ihr JON OLIVA´S PAIN kritisieren ...
MERCENARY - The Hours That Remain
(62:19) Mit ihrem insgesamt vierten Longplayer knüpft das dänische Quintett m...
EVERGREY - Monday Morning ApocalypseRH #227 - 2006
(44:47) Sind das wirklich EVERGREY? Extrem heavy donnert gleich zu Beginn der T...
GOREFEST - To Hell And Back (A Goreography)
(ca. 6 Stunden) Ja, das ist dann tatsächlich die absolute Vollbedienung für d...
TESTAMENT - Live In LondonRH #223 - 2005
(66:15) Dass das Live-Comeback der Thrash-Titanen in der Originalbesetzung vom ...
GOREFEST - La MuerteRH #222 - 2005
(64:43) Als sich GOREFEST 1998 auflösten, war das sicher die richtige Entschei...
OBITUARY - Frozen In TimeRH #219 - 2005
(34:20) Sie ist wieder da, die alles vernichtende Groove-Death-Walze aus Tampa/...
STILL REMAINS - Of Love And Lunacy
(49:53) Soilwork haben in den Staaten Spuren hinterlassen und etliche Nachahmer...
TRIVIUM - AscendancyRH #215 - 2005
(55:18) Nach dem ordentlichen Debüt „Ember To Inferno“ schieben die Florid...
EVERGREY - A Night To Remember
(112:27) Nach fünf Studioalben, von denen die letzten vier ohne Zweifel nur er...
MASTERPLAN - AeronauticsRH #213 - 2005
Vor zwei Jahren schlug das Debüt „Masterplan“ wie eine Bombe ein, so dass d...
3 INCHES OF BLOOD - Advance And VanquishRH #213 - 2005
(50:43) Als Hammerfall die Szene mit ihrem Debüt im Sturm eroberten, waren es ...
ANTHRAX - The Greater Of Two EvilsRH #211 - 2004
(73:20) ANTHRAX geben Vollgas! Im Line-up des letzten Studioalbums (noch mit F...
MASTERPLAN - Back For My Life
(16:33) Nach dem äußerst erfolgreichen Ausnahmedebüt der Deutschland/Norweg...
JON OLIVA´S PAIN - ´Tage MahalRH #210 - 2004
(62:37) Wer Breuschls Oliva-Interview im vorliegenden Heft gelesen hat, weiß,...
MERCENARY - 11 Dreams
(61:45) Mit ihrem dritten Langeisen wollen die Dänen MERCENARY endlich weg vom...
ANTHRAX - Music Of Mass DestructionRH #208 - 2004
(CD + DVD) Schick, schicker, „Music Of Mass Destruction“. Egal, ob es der j...
EVERGREY - The Inner CircleRH #204 - 2004
(48:16) Schon die letzten drei Alben der Schweden landeten in der Rock-Hard-Wer...
TRIVIUM - Ember To InfernoRH #198 - 2003
(49:37) Aus Florida stammt dieses Trio, das - wie viele andere neue Ami-Acts - ...
ANTHRAX - Taking The Music BackRH #196 - 2003
(19:21) Nach ´Safe Home´folgt nun mit ´Taking The Music Back´ die zweite Si...
EVERGREY - Recreation DayRH #191 - 2003
(60:19) Trotz einiger Achtungserfolge sind die schwedischen Avantgarde-Metaller...
ANTHRAX - We´ve Come For You AllRH #190 - 2003
(53:16) Wer sich vom neuen Scheibchen der altgedienten New Yorker Veteranen ein...
MASTERPLAN - MasterplanRH #189 - 2003
(50:53) Wenn du an einem solch kritischen Punkt deiner Karriere angekommen bist...
MASTERPLAN - Enlighten Me
(21:22) Wenn sich die beiden ehemaligen Helloween-Mucker Roland Grapow (g.) und...
MERCENARY - Everblack
Es ist ja lobenswert, wenn Newcomer mit enormem Anspruch an die Öffentlichkeit ...
TESTAMENT - First Strike Still DeadlyRH #177 - 2001
Der Oberhammer des Monats kommt aus dem Hause TESTAMENT und ist von vielen siche...
TESTAMENT - The Very Best Of TestamentRH #174 - 2000
Nicht schlecht - wer Lust auf eine CD voll komprimierter Thrash-Geschichte hat, ...
EVERGREY - In Search For TruthRH #173 - 2001
Wow! Nette Scheibe! EVERGREY hinterließen schon auf der Crimson Glory/Kamelot-T...
OBITUARY - AnthologyRH #165 - 2001
(77:37) Die Titel verrät es bereits - dies ist leider Gottes kein neues OBITUAR...
ANTHRAX - Return Of The Killer A´s - The Best Of AnthraxRH #152 - 2005
So richtig überzeugen kann mich diese Best-of-Compilation der New Yorker um Sco...
EVERGREY - Solitude * Dominance * TragedyRH #152 - 1999
Eine verdammt starke Angelegenheit ist das Zweitwerk der Schweden EVERGREY gewor...
TESTAMENT - The GatheringRH #146 - 1999
Kollege Schleutermann hat euch ja bereits im letzten Heft mit seinem Studiorepor...
ANTHRAX - Volume 8: The Threat Is RealRH #135 - 1998
Aller guten Dinge sind drei: Zumindest bei der Kombination ANTHRAX/John Bush bew...
TESTAMENT - Signs Of Chaos - The Best Of TestamentRH #134 - 1997
Auf ein Best-of-Album der Bay Area-Thrasher hat die Welt sicher nicht gewartet, ...
EVERGREY - The Dark Discovery
EVERGREY aus Schweden sind zweifelsfrei eine talentierte Band, die aber ihr Kön...
OBITUARY - LiveRH #131 - 1998
Passend zur anstehenden Europa-Tour veröffentlichen Roadrunner eine Live-Scheib...
GOREFEST - Chapter 13RH #130 - 1998
Wer von GOREFEST in erster Linie Scheiben wie "False" oder "Erase" schätzt, kan...
TESTAMENT - DemonicRH #121 - 1997
Ich glaub', mein Schwein pfeift! Da steht der Death Metal kurz vor der letzten ...
OBITUARY - Back From The DeadRH #119 - 1997
"Back From The Dead" ist sicherlich das richtige Motto für eine neue OBITUARY-S...
GOREFEST - Soul SurvivorRH #108 - 1996
Ich hätte beim besten Willen nicht gedacht, daß GOREFEST noch mal an ihr letzt...
ANTHRAX - Stomp 442RH #102 - 1995
Als John Bush von Armored Saint zu ANTHRAX wechselte und unmittelbar darauf mit ...
TESTAMENT - Live At The FillmoreRH #100 - 1995
Es wurde mal wieder Zeit für eine Live-Platte von TESTAMENT. ''Live At The Dyna...
GOREFEST - FearRH #92 - 1994
Wieder mal so ein Teil, bei dem man sich nach der Existenzberechtigung fragt. En...
TESTAMENT - Low
(Atlantic/EastWest)TESTAMENT haben erwartungsgemäß den Weggang von Gitarrenvir...
OBITUARY - World DemiseRH #88 - 1994
Wohl kaum eine Scheibe wurde von der Death Metal-Gemeinde mit derart großer Spa...
GOREFEST - EraseRH #86 - 1994
Ich kann schon wieder die Stimmen hören, die meinen werden, daß GOREFEST mit d...
ANTHRAX - Live - The Island YearsRH #85 - 1994
Ich wage mal zu bezweifeln, ob ANTHRAX anno 1994 glücklich über die Veröffent...
GOREFEST - The Eindhoven InsanityRH #76 - 1993
Der Titel verrät es bereits: GOREFEST haben wie schon Forbidden und Testament v...
ANTHRAX - The Sound Of White NoiseRH #73 - 1993
Die Warterei hat ein Ende - und für mich steht unumstößlich fest, daß die Vo...
TESTAMENT - Return To The Apocalyptic City (M-CD)RH #71 - 1993
Ein neues Lebenszeichen von TESTAMENT. "Return..." soll zeigen, daß die Band au...
GOREFEST - FalseRH #67 - 1992
Über zwei Jahre haben GOREFEST an ihrem zweiten Vinyloutput gearbeitet, jetzt s...
TESTAMENT - The RitualRH #62 - 1992
Wer dachte, TESTAMENT würden sich mit ihrer neuen Scheibe "The Ritual" auf ihre...
OBITUARY - The End CompleteRH #60 - 1992
"The End Complete" gehört zu den Scheiben, auf die die ganze Szene schon seit l...
GOREFEST - MindlossRH #56 - 1991
Jau, das ist der Überraschungshammer des Monats. GOREFEST besitzen ja schon sei...
LÄÄZ ROCKIT - Nothing's Sacred
Irgendwie gehören sie zu den ewigen Losern, die Jungs von LAAZ ROCKIT. Trotz he...
ANTHRAX - Attack Of The Killer B´sRH #54 - 1991
Ist ein bißchen spät bei uns angekommen, die seit längerem angekündigte Sing...
TESTAMENT - Souls Of BlackRH #44 - 1990
Das '87er Debütalbum "The Legacy" ist und bleibt die beste Scheibe der Band um ...
ANTHRAX - Persistance Of TimeRH #43 - 1989
"State Of Euphoria", der letzte Longplayer der New Yorker Moshkings, stellte fü...
OBITUARY - Cause Of DeathRH #42 - 1990
Kein richtiger Death Metal-Hammer in diesem Monat? Weit gefehlt, denn wenige Tag...
TESTAMENT - Practice What You PreachRH #34 - 1989
Jetzt sind also auch TESTAMENT unter die Metallica-Fans gegangen. Waren auf "The...
LÄÄZ ROCKIT - Annihilation Principle
Wer diese Frisco-Combo schon einmal livehaftig erleben durfte, wird sich mit Sic...
OBITUARY - Slowly We RotRH #32 - 1989
OBITUARY aus Florida sind laut eigener Aussage die brutalste Band der Erdkugel u...
ANTHRAX - State Of EuphoriaRH #29 - 1988
Obwohl "Among The Living", das letzte volle Album der New Yorker Moshkings, alle...
TESTAMENT - The New OrderRH #27 - 1988
"The New Order" ist genau die LP geworden, die man von den fünf Bay Area-Boys e...
TESTAMENT - Live At EindhovenRH #23 - 1987
Diese Mini-LP wurde - wie der Titel bereits sagt - beim zweiten Dynamo Open Air ...
ANTHRAX - Among The LivingRH #21 - 1987
Reichlich hohe Erwartungen werden an dieses neue Werk von Anthrax gestellt, und ...
TESTAMENT - The LegacyRH #21 - 1987
Muss man diese Band noch vorstellen? Selten hat eine Band lange vor der Veröffe...
ANTHRAX - Live From Cardiff/Bradford/Edinburgh/Belfast
Unter den Titeln "Live From Cardiff", "Live From Bradford" usw. sind kürzlich v...
LÄÄZ ROCKIT - Know Your Enemy
Wollt ihr harte Gitarren, pumpende Bassläufe, krachende Drums und einen Sänger...
ANTHRAX - Spreading The DiseaseRH #15 - 1985
Eigentlich schon länger angekündigt war diese Nachfolge-LP des "Fistful O...
LÄÄZ ROCKIT - No Stranger To Danger
Mit ihrer neuen LP haben LAAZ ROCKIT leider einen kleinen Schritt zurück gemach...
ANTHRAX - Armed And DangerousRH #11 - 1985
Vielleicht habt ihr schon unser ANTHRAX-Interview gelesen und seid gespannt, wie...
LÄÄZ ROCKIT - City's Gonna Burn
Über diese großartige neue Gruppe habt ihr vielleicht schon an anderer Stelle ...
ANTHRAX - Fistful Of MetalRH #5 - 1983
Zuerst dachte ich, ANTHRAX hätten die schnellste LP des Monats eingespielt, doc...
OBITUARY - Cause Of Death1990
Wir schreiben das Jahr 1990, und die erste große Death Metal-Welle steuert unau...
TESTAMENT - The Legacy1987
Mit den Worten „derber Krach mit ´nem richtig geilen Gitarristen“ drückte ...
ANTHRAX - Spreading The Disease1985
Metaller ein musikalischer Schlag in die Fresse war, litt „Fistful Of Metal“...