RH #217Interview

BEYOND TWILIGHT

Ganz normal wahnsinnig

Vorbei die Zeiten, in denen sich Power-Metal-Bands in Stretch-Hosen schmissen oder Gewichte an die Klöten hängten, um den richtigen Touch und das passende Feeling für ihre Mucke zu bekommen. BEYOND TWILIGHT-Mainman Finn Zierler ging für das Zweitwerk „Section X“ ein paar Schritte weiter und ließ sich für inspirative Momente sogar in einem arschkalten See versenken.

Doch damit nicht genug: Der Däne verbrachte auch mehrere Tage in einem völlig isolierten, abgedunkelten Raum und als Penner lebend auf den Straßen von London. Und das alles nur, um „Section X“ richtig schön atmosphärisch und authentisch rüberkommen zu lassen.

»Hey, das alles war kein billiger Gag, um die Werbetrommel zu rühren«, unterstreicht Finn die hohe Bedeutsamkeit dieser doch ungewöhnlichen Eingebungshilfen. »Manche Menschen nehmen Drogen; ich persönlich setze mich halt derart extremen Bedingungen aus, um Inspirationen zu erlangen. Nur in totaler Isolation bin ich in der Lage, gute Musik zu schreiben.«

Wie muss man sich diese der Eingebung dienenden Experimente plastisch vorstellen?

»Ich habe beispielsweise meinen gesamten Keller licht- und schalldicht isolieren lassen, um in vollkommener Einsamkeit eine Woche an den Songs arbeiten zu können. Nicht mal ein Handy habe ich mit in den Keller genommen. Ich glaube, dass „Section X“ gerade durch diese extremen Erlebnisse die notwendige Tiefe und Atmosphäre erfährt. Die Idee für den Song ´Portrait F In Dark Waters´ habe ich unter Wasser bekommen. Ich bin in...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen