RH #216Interview

BABYLON BOMBS

Hier kommt die Flut

Kein Land der Welt kann im Moment auf solch eine Flut von erstklassigen Rock´n´Roll-Newcomern verweisen wie Schweden. Im letzten Monat schafften es die BABYLON BOMBS mit ihrem Debüt „Cracked Wide Open And Bruised“ als Bonusbombe auf unsere Dynamit-Seiten. Allerdings weiß auch Sänger/Gitarrist Dani keine Antwort auf die schon unzählige Male gestellte Frage, warum ausgerechnet dieser Landstrich im hohen Norden mit einer unversiegbaren Quelle an talentierten Musikern gesegnet ist.

Dani, habt ihr schon in anderen bekannten Bands gezockt?

»Ich spielte von 1995 bis 1997 Gitarre bei Morgana Lefay. Aber da ich dort kein Gründungsmitglied war, hat sich die Frage, ob ich bei der jetzt stattfindenden Reunion mit von der Partie bin, erst gar nicht gestellt.«

Musikalisch liegen zwischen beiden Combos ja auch Welten.

»Wir haben bei uns in der Band zwar viele verschiedene musikalische Vorlieben, aber bei mir ist es so, dass mein Herz eher für Rock´n´Roll schlägt als für Metal, wie ihn Morgana Lefay spielen.«

Von solchen Leuten gibt es in Schweden ja mittlerweile eine ganze Menge, die sich dann auch noch zu ´ner Band zusammenschließen und mal eben ´ne Platte aufnehmen, die es in puncto Qualität problemlos mit den Idolen aufnehmen kann. Wie kommt es, dass diese Welle an neuen und in der Regel gut- bis erstklassigen Bands aus eurem Heimatland einfach nicht abreißen will?

»Gute Frage. Ich weiß es auch nicht. Als die Backyard Babies Ende der Neunziger, zu einem Zeitpunkt, als diese Musik...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen