RH #216Interview

CROWBAR

Medizin für geschundene Seelen

Trends kommen und gehen. Egal, ob Grunge, Nu Metal oder Metalcore: Die Ablösung in Form des nächsten Hypes lauert garantiert schon an der nächsten Ecke. Daneben gibt es Bands wie CROWBAR, deren Musik mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks grundsätzlich meilenweit an jedem Trend vorbeirumpelt. Eine berechenbare Konstante, auf die man sich gottlob felsenfest verlassen kann.

Mit „Lifesblood For The Downtrodden“ steht das mittlerweile achte Album der unkaputtbaren Südstaaten-Doomcoreler in den Läden. Und die elf Songs darauf sind einmal mehr ähnlich charttauglich wie der Musikgeschmack unseres Chefredakteurs. Gut so! Wir sprachen mit Sänger/Gitarrist Kirk Windstein, der das in New Orleans geschmiedete Brecheisen seit nunmehr 15 Jahren fest im Griff hat.

 

Kirk, im Album-Opener ´New Dawn´ singst du Zeilen wie „new dawn brings me all I need, new dawn gives me all“. Könnte man den Text auf die momentane Situation von CROWBAR beziehen? Ein neues Album, nachdem die Veröffentlichung des Vorgängers „Sonic Excess In Its Purest Form“ bereits mehr als drei Jahre zurückliegt, eine neue Plattenfirma - und einmal mehr auch ein neues Line-up. Steht die Band vor einem Neubeginn?

»Könnte man durchaus so interpretieren, auch wenn der Text nicht mit dieser Intention geschrieben wurde. Eigentlich geht es um jede Art von Neubeginn im Leben. Wenn ich aber darüber nachdenke, dann passt der Text schon sehr gut zu unserer derzeitigen Situation.«

Wieso hat es überhaupt so lange bis zur...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

COLOUR HAZE + ELDER + CROWBAR + ACID KING + LOWRIDER + WO FAT + THE PICTUREBOOKS + SASQUATCH + SOMALI YACHT CLUB + ANCESTORS + u.v.m.19.10.2018
bis
20.10.2018
München, FeierwerkKEEP IT LOW FESTIVALTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen