DARKTHRONE

FENRIZ gehört zu den wenigen echten Kultfiguren der Black-Metal-Szene. Mit seiner Band Darkthrone hat der Schlagzeuger die so genannte zweite Generation des Schwarzmetalls quasi im Alleingang an die Oberfläche getrommelt. Der bühnenscheue, leidenschaftlich gern Bier trinkende Angestellte der norwegischen Post genoss es spürbar, im folgenden Interview herumalbern zu können und mal nicht nur über seine Band sprechen zu müssen.

Fenriz, wann und wo wurdest du geboren?

 

»Im Jahr 1971 in Oslo.«

 

An was denkst du zuerst, wenn du dich an deine Kindheit erinnerst?

 

»Ich trampelte sehr gern auf staubigen Straßen herum, damit der ganze Staub aufwirbelte. Außerdem sprang ich sehr zum Leidwesen meiner Mutter gerne in Pfützen. Ich liebte es, wenn die Schmutzbrühe richtig hoch aufspritzte. Wenn ich im Fernsehen irgendwelche Rockkonzerte sah, war ich immer sehr vom Qualm und Rauch auf der Bühne beeindruckt. Man kann sagen, dass ich bereits als Kind den Weg zum Metalhead eingeschlagen habe.«

 

Was war dein Lieblingsspielzeug?

 

»Ein kleines Schlagzeug. Eltern können nichts Dümmeres anstellen, als ihrem kleinen Sohn ein Schlagzeug zu schenken.«

 

Warst du in der Schule ein Troublemaker oder ein braver Bursche?

 

»Eine Mischung. Ich war kein Troublemaker im Sinne von Klassenclown. Wenn ich etwas anstellte, meinte ich es ernst. Und ich wurde auch ernst genommen.«

 

Welche Schulfächer hast du gemocht, welche gehasst?

 

»Ich mochte Sprachen: Englisch und Norwegisch. Ich hasste...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDARKTHRONE

Arctic ThunderRH #354 - 2016
Peaceville/Edel (39:26)Schluss mit lustig? Nach den immer schrulliger ausartende...
The Underground ResistanceRH #310 - 2013
Peaceville/Edel (41:44) Im Review zum letzten Album „Circle The Wagons“ pro...
Circle The Wagons
Es hat etwas von religiösem Eifer, wenn Fenriz, Rock-Hard-Kolumnist, Undergroun...
Dark Thrones And Black Flags
Peaceville/SPV (39:03) DARKTHRONE liebt oder hasst man. Das war immer so un...
F.O.A.D.
(40:23) Jawoll! DARKTHRONE zeigen einmal mehr allen den Finger, die glauben, di...
NWOBHM (New Wave Of Black Heavy Metal)
(15:47) Der Titel dieser neuen DARKTHRONE-4-Track-EP ist nicht nur ein cooles W...
The Cult Is Alive
(38:46) „Nennt es Black Metal oder Evil-Rock, mir ist das scheißegal!“, t...
Sardonic WrathRH #209 - 2004
(34:17) Stumpf ist Trumpf. Endlich wieder ein Schwarzweiß-Cover im Hause DARK...
Hate ThemRH #191 - 2003
(38:50) Wer hätte nach all den Skandalen der frühen Neunziger, den "Die Welt ...
PlaguewielderRH #173 - 2001
Black-Metaller, denen das letzte DARKTHRONE-Album „Ravishing Grimness“ nicht...
Preparing For WarRH #164 - 2000
(74:54) Ob die Herren Fenriz und Nocturno Culto glücklich mit dieser "Best Of D...
Ravishing GrimnessRH #150 - 1999
DARKTHRONE waren lange Zeit kein Thema fürs Rock Hard, nachdem sie sich mit dä...
Under A Funeral MoonRH #71 - 1993
Der Überraschungseffekt ist weg. Es war abzusehen, daß DARK THRONE erneut ein ...
A Blaze In The Northern SkyRH #60 - 1992
KUUULLLTTT!!! Du lieber Himmel, eine solche Platte habe ich ja schon ewig nicht ...
Soulside JourneyRH #50 - 1990
Und noch ein Death Metal-Knaller in diesem Monat. DARK THRONE stammen aus Skandi...