RH #213Titelstory

MASTERPLAN

Phönix fliegt wieder

Vier Deutsche und ein Norweger konnten in den letzten drei Jahren musikalisch Maßstäbe setzen. Auch das zweite Album „Aeronautics“ dürfte für MASTERPLAN längst noch nicht die letzte Station auf dem Weg nach oben sein. Mit so großem Erfolg konnten die seit Jahren im Musikbusiness beschäftigten Mitglieder gerade in der heutigen Zeit nicht rechnen.

Offensichtlich haben MASTERPLAN mit ihrer Mischung aus Power Metal, Prog-Elementen und der Hardrock-Stimme von Jorn Lande den Nerv der Zeit getroffen. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Band erfolgreichster deutscher Newcomer wurde und international für Furore sorgt? Die musikalische Seite macht jedoch nur zur Hälfte das Besondere der Gruppe aus. Ohne die Erfahrung und Persönlichkeit jedes Bandmitglieds wären MASTERPLAN undenkbar, wie im Gespräch mit vier der fünf Musiker ganz deutlich wird.

Die Gründer der Band, Gitarrist Roland Grapow und Drummer Uli Kusch, erteilen ebenso offen Auskunft wie Sänger Jorn Lande und Keyboarder Axel Mackenrott.

 

 

MASTERPLAN bestehen aus fünf Musikern, die sich zum Teil kaum kannten, als die Band gegründet wurde. Wie kommt ihr persönlich miteinander klar?

 

Axel: »Das Gefühl, dass wir fünf eine Macht sind, war sofort da. So etwas ist nicht planbar. Auf unserer ersten Tour ging es unheimlich schnell, dass alle die Hosen unten hatten und sich über die intimsten Dinge unterhalten haben. Nach drei Nächten im Tourbus hatten wir alle schon mal miteinander geheult, weil jeder von uns Geschichten aus dem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

KATAKLYSM + MY DYING BRIDE + CANDLEMASS + BIOHAZARD + GOD DETHRONED + POWERWOLF + LEGION OF THE DAMNED + MADBALL + THRESHOLD + SHINING + u.v.m.19.06.2015
bis
20.06.2015
NL-DokkumDOKK'EM OPEN AIRTickets
BEYOND THE BLACK + MASTERPLAN + ELFERYA11.11.2015CH-Pratteln, Z7MASTERS OF SYMPHONIC METALTickets