RH #213Interview

ARENA

Die Unglaublichen

Das nennt man Selbstbewusstsein. Pünktlich zum zehnjährigen Bandjubiläum ernennen sich die englischen Proggies von ARENA im Booklet der neuen Scheibe „Pepper´s Ghost“ zu den ersten offiziellen Prog-Superhelden. Ob wieder mal Harry Potter schuld war? Keyboarder Clive Nolan stand uns Rede und Antwort.

»Diesen Spaß mussten wir uns einfach gönnen«, lacht der sympathische Bandkopf. »Die Idee dazu spukte mir schon seit Ewigkeiten im Kopf herum; die eigentliche Initialzündung hatte ich aber während des Films „Unbreakable“. Ich habe Comics damals als echte Kunstform entdeckt. Einige der alten Marvel- und DC-Comics sind wirklich unglaublich genial gezeichnet.«

Für die tatsächliche Umsetzung der Idee sorgte dann erneut David Wyatt, der auch schon für das viel beachtete „Contagion“-Artwork jede Menge Anerkennung einheimsen konnte.

»David hat bereits vor einigen Jahren an einem Comic gearbeitet. Ich hatte dann die Idee, die einzelnen Bandmitglieder als Charaktere in eine Story einzuflechten. So in der Art von „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“. Die ganze Geschichte spielt jetzt im viktorianischen London, und das Beste daran ist: Wir sind die Helden mit den Superkräften.«

Nolan und Wyatt haben sogar versucht, verschiedene Charaktereigenschaften der einzelnen Bandmitglieder in den Comic aufzunehmen.

»John (Mitchell; g. - mbo) übernimmt beispielsweise die Rolle des Michael Tempus, der die Zeit zurückdrehen kann. Im wirklichen Leben hat er aber überhaupt kein Verhältnis zur Uhr...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsARENA

The Unquiet SkyRH #337 - 2015
Verglas/Soulfood (55:41)Auch der zweite Versuch der britischen Neoprogger, mit S...
RaptureRH #313 - 2013
(Metal Mind) Nach sechs Jahren Beinahe-Funkstille meldeten sich die  Neo-B...
The Seventh Degree Of SeparationRH #297 - 2012
Verglas/SPV (56:04) Sechs lange Jahre musste man ertragen, wie sich Keyboarder ...
Pepper´s GhostRH #212 - 2005
(52:36) Nach der komplexen Contagi...-Trilogie stand den britischen Soundtüft...
Live And Life
(105:10) Die Frage, ob eine weitere Doppel-Live-CD, die dritte insgesamt, unbe...
Caught In The Act
Die ähnlich aufgemachten DVD-Debüts von ARENA und JADIS wurden an zwei aufeina...
Contagium
(Audio-Teil: 23:35) Nach „Contagious“ der zweite EP-Nachschlag zum „Conta...
Contagion
(58:50) Es ist schon ein gewaltiges Kunststück, was den britischen Prog/Bombas...
Breakfast In Biarritz
(CD-Teil: 79:01) Eigentlich sollte man als Proggie vor Freude im Achteck springe...
Immortal?
Trotz der Abgänge von Sänger Paul Wrightson und Basser John Jowitt schaffen es...
The Visitor - Revisited
Klar, diese CD ist eigentlich kein Fall für unsere Review-Seiten, weil sie nur ...
The Visitor
Schön, daß man von Bands, die man eigentlich in- und auswendig zu kennen glaub...
The Cry
ARENA haben ihr Versprechen wahr gemacht und die 'Crying For Help'-Zwischenstüc...
Pride
Nanu, habe ich die falsche CD in den Schacht geschoben? Der Opener 'Welcome To T...
Songs From The Lions Cage
Ich gebe zu, daß mir beim Anhören dieser Scheibe so manche Nostalgieträne aus...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen