RH #210Interview

Nocturno Culto zündet sich eine Zigarette an, schwitzt bei 35 Grad Hitze, blinzelt in die Sonne und scheint gut gelaunt. Noch weiß der Gitarrist und Sänger der Schwarzstahl-Legende DARKTHRONE nicht, dass sein Wohlbefinden schlechter werden wird, weil er seine Hände in wenigen Minuten für unser Fotoshooting mit billigem, müffelndem Tomatenketchup einsauen muss. Doch jetzt erst mal Ring frei fürs Interview.

Nocturno, euer neues Album „Sardonic Wrath“ und sein Vorgänger „Hate Them“ transportieren viel mehr Wut, Hass und Hysterie als eure Scheiben, die zwischen 1995 und 2002 erschienen sind. Wie kommt´s?

»Das liegt vor allem daran, dass wir nicht nachdenken. Wir tun es einfach ohne Diskussionen. Fenriz und ich sind sehr auf DARKTHRONE fokussiert. Das heißt, dass wir sehr fanatisch sind, wenn es um die Band und das Schreiben neuer Songs geht. Hinzu kommt noch, dass Fenriz und ich im Laufe der Jahre immer fester zusammengewachsen sind. Unser Verhältnis ist stärker und mächtiger als je zuvor. Ich sehe unser Songwriter-Team im Vergleich zu anderen im Black Metal absolut im Vorteil.«

Bedeutet das, dass euer Verhältnis früher mal nicht so gut war?

»Nein, aber du darfst nicht vergessen, dass wir 16 Jahre alt waren, als wir mit DARKTHRONE starteten. Natürlich hatten wir eine ordentliche Portion Hass und Energie in uns. Aber es war halt der Hass von Jugendlichen, verbunden mit wenig Wissen. Heute sind wir Mittdreißiger. Wir sind weiser geworden, wir wissen, wie die Welt funktioniert....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDARKTHRONE

Arctic ThunderRH #354 - 2016
Peaceville/Edel (39:26)Schluss mit lustig? Nach den immer schrulliger ausartende...
The Underground ResistanceRH #310 - 2013
Peaceville/Edel (41:44) Im Review zum letzten Album „Circle The Wagons“ pro...
Circle The Wagons
Es hat etwas von religiösem Eifer, wenn Fenriz, Rock-Hard-Kolumnist, Undergroun...
Dark Thrones And Black Flags
Peaceville/SPV (39:03) DARKTHRONE liebt oder hasst man. Das war immer so un...
F.O.A.D.
(40:23) Jawoll! DARKTHRONE zeigen einmal mehr allen den Finger, die glauben, di...
NWOBHM (New Wave Of Black Heavy Metal)
(15:47) Der Titel dieser neuen DARKTHRONE-4-Track-EP ist nicht nur ein cooles W...
The Cult Is Alive
(38:46) „Nennt es Black Metal oder Evil-Rock, mir ist das scheißegal!“, t...
Sardonic WrathRH #209 - 2004
(34:17) Stumpf ist Trumpf. Endlich wieder ein Schwarzweiß-Cover im Hause DARK...
Hate ThemRH #191 - 2003
(38:50) Wer hätte nach all den Skandalen der frühen Neunziger, den "Die Welt ...
PlaguewielderRH #173 - 2001
Black-Metaller, denen das letzte DARKTHRONE-Album „Ravishing Grimness“ nicht...
Preparing For WarRH #164 - 2000
(74:54) Ob die Herren Fenriz und Nocturno Culto glücklich mit dieser "Best Of D...
Ravishing GrimnessRH #150 - 1999
DARKTHRONE waren lange Zeit kein Thema fürs Rock Hard, nachdem sie sich mit dä...
Under A Funeral MoonRH #71 - 1993
Der Überraschungseffekt ist weg. Es war abzusehen, daß DARK THRONE erneut ein ...
A Blaze In The Northern SkyRH #60 - 1992
KUUULLLTTT!!! Du lieber Himmel, eine solche Platte habe ich ja schon ewig nicht ...
Soulside JourneyRH #50 - 1990
Und noch ein Death Metal-Knaller in diesem Monat. DARK THRONE stammen aus Skandi...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen