RH #209Interview

DIO

Ich liebe es!

Die letztjährige DIO-Show in Balingen war unglaublich, der Gig dieses Jahr in Wacken jedoch göttlich. Kaum jemand singt in derselben Liga wie der kleine Ausnahmefrontmann Ronnie James Dio, mit dem wir anlässlich des guten neuen Albums „Master Of The Moon“ in Wacken ein Interview führten.

Ronnie, beginnen wir gleich mit Kritik: So gut „Master Of The Moon“ auch ist - besonders an deinem Gesang gibt es nichts zu meckern -, so sehr vermisse ich ein paar schnellere Nummern.

 

»Ich kann nur die Songs schreiben, die aus mir raussprudeln. Es bringt nichts, wenn man sagt: So, Leute, jetzt müssen wir noch ein paar schnelle Stücke schreiben! Ich komponiere die Platten nicht für die Kritiker, sondern für die Fans. Was zählt, ist, ob sie die neuen Sachen mögen. Und dass ich damit zufrieden bin, ist natürlich auch wichtig.«

 

Du hast dich schon immer mit düsteren Themen beschäftigt, dennoch überwiegt diesmal der realistische Bezug.

 

»Ja, dabei war das nicht geplant, sondern hat sich dadurch ergeben, dass ich viel über die Dinge nachgedacht habe, die in der Welt passieren - wie Krieg, Terrorismus oder die Hungersnot in Afrika. Davon war ich beeinflusst, und deswegen ist das neue Album etwas düsterer ausgefallen. Die letzte Scheibe „Killing The Dragon“ enthielt ja auch eher kürzere Songs und keine großen, düsteren Tracks. Ich finde, „Master Of The Moon“ ähnelt den Sachen, die ich mit Black Sabbath gemacht habe, weil es etwas langsamer ist. Dagegen klang der Vorgänger mehr nach dem frühen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsDIO

Live In London Hammersmith Apollo 1993RH #325 - 2014
(Eagle/Edel)Kann es überhaupt zu viele Veröffentlichungen von DIO geben? Von d...
Live In London - Hammersmith Apollo 1993RH #325 - 2014
Eagle/Edel (89:15)Der Soundtrack der ebenfalls in dieser Ausgabe besprochenen DV...
RONNIE JAMES DIO - THIS IS YOUR LIFERH #323 - 2014
BONUSBOMBE Rhino/Warner (69:21)13 Coversongs von DIO-Worshippern für DIO-Worsh...
Finding The Sacred HeartRH #314 - 2013
Eagle/Edel (95:58) Passend zum Release des kompletten Philadelphia-Konzerts von...
The Very Beast Of Vol. 2RH #306 - 2012
Niji (78:31) Eddie Trunk hat in seinen Linernotes Recht: Auf dem düsteren Konz...
DIORH #297 - 2012
Martin Popoff (IP Verlag) Der Kanadier Martin Popoff ist vielen von euch nach ...
Dio At Donington UK: Live 1983 & 1987RH #283 - 2010
Wie unersetzlich DIO für die Metal- und Hardrock-Szene war, führt einem dieses...
Holy Diver - Live RH #229 - 2006
(113:56) Schon wieder eine Live-Scheibe von DIO? Nun gut, die Tour, auf der DI...
Holy DiverRH #222 - 2005
(67:34) Zu solchen Klassikern wie „Holy Diver“ braucht man eigentlich nicht...
Evil Or Divine - Live In New York CityRH #215 - 2005
(79:45) Diese Livescheibe ist bis auf die fehlende Aufnahme ´Lord Of The Last ...
Master Of The MoonRH #208 - 2004
(46:14) Nein, auch dieses DIO-Album ist leider kein Meisterwerk im Stile von ...
Evil Or DivineRH #203 - 2003
Von der "Killing The Dragon"-Tour stammt diese großartige DVD, die DIO in über...
Killing The DragonRH #181 - 2002
Hier nimmt Sangesgott Ronnie James wieder die Fäden auf, die nach dem ´87er Al...
MagicaRH #155 - 2000
Nein, "Magica" ist nicht die erhoffte Rückkehr zu "Holy Diver" und "The Last In...
Dio´s Inferno - The Last In LiveRH #130 - 1998
Mit dem Mann verhält es sich wie mit einer guten Flasche Wein: Je älter, desto...
Angry MachinesRH #113 - 1996
Es gab Zeiten, da hätte die Rockpresse dem neuen DIO-Album bereits ohne Hörpro...
Strange HighwaysRH #78 - 1993
Kriegt der gute Ronnie doch noch mal die Kurve? Nach dem Flop von "Dehumanizer" ...
Lock Up The WolvesRH #41 - 1990
Ich weiß zwar nicht, was ihr anno 1990 vom Giganten unter den Zwergen, Ronnie J...
Dream EvilRH #23 - 1987
Enttäuschend ist für mich R.J. Dios neues Album ausgefallen (hatte ich an sich...
Sacred HeartRH #13 - 1985
Warum existiert momentan eine so starke Underground-Szene im HM? Warum wenden si...
The Last In LineRH #7 - 1984
Mit "The Last In Line" haben DIO wieder ein absolut überzeugendes Werk abgelief...
Rainbow In The DarkRH #3 - 1983
Auf der A-Seite finden wir mit 'Rainbow In The Dark' eine Auskopplung eines der ...
Holy Diver1983
Es spricht für die Qualität Ronnie James Dios, dass bereits sein Solo-Debüt z...