RH #207Interview

MALEVOLENT CREATION

Schräge Vögel

Bereits seit über 15 Jahren liefern MALEVOLENT CREATION allerfeinsten Death Metal ab, an dessen Qualitäten es trotz etlicher Besetzungswechsel eigentlich selten etwas zu bemängeln gab. Auch das neueste Langeisen „Warkult“ bietet wieder reichlich nackenbrechendes Material, zeigt die Band aber andererseits auch von einer ausgesprochen variablen Seite.

Natürlich gab es im Vergleich zum Vorgängeralbum „The Will To Kill“ mal wieder ´ne Veränderung im Line-up. Zwar nur auf der Schlagzeugposition; dafür nahmen aber im Laufe der letzten beiden Jahre gleich mehrere Leute den Platz hinter dem Drumkit ein.

»Gute Drummer waren sie alle«, erzählt Gitarrist und Bandkopf Phil Fasciana. »Justin, der auf „The Will To Kill“ getrommelt hat, vergaß aber, uns mitzuteilen, dass er aufgrund diverser Vorstrafen das Land nicht verlassen darf, und sein Nachfolger hatte zu viele andere Dinge im Kopf und war ein echt schräger Vogel, der noch nicht mal ´ne eigene Wohnung besaß. Hey, wir wollten nur einen Drummer - und den Kerl nicht gleich adoptieren. Einen solchen Typen hatten wir mit unserem alten Frontmann Bret schon jahrelang mit durchgezogen. Das wollten wir echt nicht noch mal erleben. Glücklicherweise war Dave Culross dann bereit, wieder fest bei uns einzusteigen. Er ist der richtige Schlagzeuger für uns; keiner passt besser. Er ist ja seinerzeit auch nur ausgestiegen, weil er gerade eine Familie und eine eigene Firma gegründet hatte und ihm somit die Zeit für das Touring fehlte. Das alles hat...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsMALEVOLENT CREATION

Invidious Dominion
Massacre/Soulfood (35:59) „Ist ja ganz schön stumpf, die Scheibe“, meint...
Live At The Whiskey A Go GoRH #257 - 2008
Wozu wirft man in Zeiten einbrechender Verkaufszahlen eigentlich noch Liveplatte...
Doomsday XRH #244 - 2007
(49:22) Zum zehnten Mal beschenken uns MALEVOLENT CREATION mit einem abendfüll...
WarkultRH #206 - 2004
(43:39) Stillstand bedeutet Rückschritt - diesen Leitsatz beherzigen MALEVOLEN...
The Will To KillRH #187 - 2002
(41:33) Endlich mal wieder ´ne Scheibe, bei der der Name Programm ist. Denn MA...
EnvenomedRH #164 - 2000
Seit der Rückkehr ihres alten Sängers Brett Hoffmann scheinen MALEVOLENT CREAT...
ManifestationRH #156 - 2000
Das Hauptgewicht dieser doppelten Best-of-Scheiblette liegt zwar auf den jünger...
The Fine Art Of MurderRH #140 - 1998
Wer 'ne MALEVOLENT CREATION-Scheibe kauft, weiß, daß er soundmäßig jedesmal ...
In Cold BloodRH #125 - 1997
Wenn auf einer CD der Name MALEVOLENT CREATION draufsteht, weiß der geneigte Fa...
Joe BlackRH #110 - 1996
Schon wieder 'ne neue MALEVOLENT CREATION? Nee, nicht ganz. Obwohl mit dem Titel...
EternalRH #99 - 1995
Der Welt bösartigste Death/Thrash-Combo ist wieder da! Mit neuem Deal, neuem Li...
The Ten CommandmentsRH #49 - 1991
Und noch 'ne Death Metal-Scheibe. Eine Plattenfirma sucht einen Nachfolger für ...
Retribution1992
"The Ten Commandments" verschaffte MALEVOLENT CREATION schon gehörigen Respekt,...
Stillborn1993
Auch auf ihrem dritten Album "Stillborn" sägen die Florida-Krawallmacher wieder...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen