RH #205Zeitreise

SCORPIONS

Bloody rockin´ Krauts!

Die SCORPIONS sind mit über 40 Millionen verkauften Alben der erfolgreichste deutsche Hartwurst-Export aller Zeiten, doch trotz der zahllosen Platinauszeichnungen war über viele Karriereabschnitte der Hannoveraner Dauerbrenner bislang relativ wenig bekannt. Andreas Himmelstein recherchierte wochenlang in den Rock´n´Roll-Geschichtsarchiven und führte ausführliche Interviews mit Rudolf Schenker (g.) und Klaus Meine (v.), um eine lückenlose History der Scorps zusammenzustellen.

Alles im Eimer

 

1965 taufte Rudolf Schenker seine Band auf den Namen THE SCORPIONS. Man spielte Coversongs von angesagten Acts wie den Beatles und den Rolling Stones, alte Rock´n´Roll-Klassiker aus den 50ern und trat in den nächsten Jahren häufig im Vorprogramm bekannter Bands wie den Lords oder den Searchers auf. Am Wochenende bat man zum Tanz oder maß sich mit anderen Bands bei Wettbewerben, die zu dieser Zeit sehr beliebt waren. Bei einem dieser Contests traten neben den SCORPIONS The Mushrooms mit dem späteren SCORPIONS-Frontmann Klaus Meine auf - die Wege der beiden Bands sollten sich noch häufiger kreuzen. Auch wenn die SCORPIONS jenen Wettbewerb für sich entscheiden konnten, sorgte an diesem Tag vor allem Deutschlands jüngste Beat-Band The Cry für Aufsehen, in der Rudolfs sieben Jahre jüngerer Bruder Michael sein wahnsinniges Talent zur Schau stellte. Da Rudolf zu dieser Zeit noch seine Lehre als Starkstromelektriker und die Band unter einen Hut bringen musste, blieb kaum Zeit, unter der Woche die angesagtesten neuen Songs rauszuhören. Für ein kleines Taschengeld übernahm der damals elfjährige Michael, der im Alter von neun Jahren mit dem Gitarrespielen angefangen hatte, diesen Job. Doch gerade mal an der Schwelle zum Teenager-Alter angelangt, sorgte bereits eine weitere Leidenschaft des jungen Knaben für einen frühen Karriereknick, dem aus demselben Grund noch viele weitere folgen sollten. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SCORPIONS + QUEEN + IGGY POP + EUROPE + SHINEDOWN + SHAKRA + GRAVEYARD + SKILLET + MANDO DIAO + FLOGGING MOLLY + u.v.m.17.06.2016
bis
19.06.2016
CH-Hinwil, AutobahnkreiselROCK THE RINGTickets

ReviewsSCORPIONS

WIND OF CHANGE - DIE SCORPIONS STORYRH #357 - 2017
Martin Popoff(Hannibal)Nun ja, der Kanadier Martin Popoff mag (aus der Fernsicht...
Forever And A Day - Live In Munich 2012RH #354 - 2016
(Eagle Vision/Edel)Deutschland, 2012. Einmal wollten die SCORPIONS noch mit „S...
Forever And A DayRH #340 - 2015
(Sony Music)Wenn man schon eine Doku über die komplette Karriere der SCORPIONS ...
Return To ForeverRH #334 - 2015
RCA/Sony (47:56)Junge, Junge, man musste nach diversen Vorab-Berichten ja schon ...
MTV UnpluggedRH #320 - 2013
RCA/Sony (109:24) „Ach, mal wieder ´ne Compilation von den SCORPIONS? Live? ...
Live In 3D – Get Your Sting & BlackoutRH #298 - 2012
(Sony Music/Media Markt) Nachdem Geräte zum Abspielen von 3D-Filmen erschwingl...
ComeblackRH #296 - 2011
Columbia/Sony (54:20) Warum nicht? Die SCORPIONS haben sich in den letzten Jahr...
Sting In The TailRH #276 - 2010
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Plötzlich sind die SCORPIONS in. Von „B...
In TranceRH #275 - 1976
Mit ihrem dritten, Deep-Purple-lastigen Album „In Trance“ schaffen es die SC...
Humanity - Hour IRH #241 - 2007
SonyBMG (49:27) Nach dem starken „Unbreakable“ setzen die SCORPIONS mit ihr...
The Platinum CollectionRH #223 - 2005
(225:04) Jawollja, darauf hat die Welt gewartet. Der ca. 342. Best-of-Sampler d...
UnbreakableRH #205 - 2004
(56:34) Nach dem Rohrkrepierer „Eye II Eye“ und ihren Akustik/Klassik-Spiel...
Eye II EyeRH #144 - 1999
Eine Band, die einst für ganze Generationen von Hartwurstmusikern über Geschma...
Pure InstinctRH #101 - 1996
Die SCORPIONS haben kapituliert. Kapituliert vor dem Ruf, den man ihnen seit Jah...
Live BitesRH #96 - 1995
Ich gebe zu, wer nicht hundertprozentiger SCORPIONS-Fan ist, verliert langsam ab...
Face The HeatRH #77 - 1993
Die Ballade 'Wind Of Change' änderte für Deutschlands Flaggschiff in Sachen Ha...
Crazy WorldRH #45 - 1990
Daß das letzte Studiowerk der SCORPIONS, "Savage Amusement", nicht das Nonplusu...
Best Of Rockers N´ BalladsRH #36 - 1989
Die Edelrockerjacke hängt symbolträchtig am Mikroständer. Ja, so ist es, die ...
Savage AmusementRH #27 - 1988
Endlich ist es soweit: Fünf lange Jahre haben sich die Skorpione Zeit gelassen ...
World Wide LiveRH #13 - 1985
Eigentlich erübrigt sich wohl diese Kritik, denn jeder, der an dieser Platte in...
Love At First StingRH #5 - 1984
Nicht so ganz überzeugt hat mich das neueste Werk der Hannoveraner. Im Vergleic...
Love At First Sting1984
Auch wenn die Hannoveraner Stacheltiere für das, was sie der Hardrock-Gemeinde ...
Tokyo Tapes1978
Es existiert wohl kaum ein Album, das die These vom Propheten, der im eigenen La...
Blackout1982
Wenn man daran denkt, was die fünf Hannoveraner in den letzten 15 Jahren so all...
Lovedrive1979
Ein kleiner Supermarkt im verschlafenen Münsterland-Städtchen Lüdinghausen: E...