RH #205Interview

HEAVEN SHALL BURN

Die Gedanken sind frei

Was für ein Brett! Die Thüringer HEAVEN SHALL BURN haben mit ihrer neuen, mittlerweile dritten Full-length-Scheibe ein überragendes Metalcore-Meisterwerk eingetrümmert, das mit seiner immensen Bulldozer-Power trotz brillanter Melodiebögen selbst blühendste Landschaften in Brachland verwandeln könnte. Gitarrist Maik Weichert erklärt das Konzept hinter „Antigone“.

Maik, normalerweise kommen die brillanten Gitarren immer aus dem eher traditionellen Metalbereich. Wie könnt ihr es als Hardcore-lastige Band wagen, mit derartigen Hammer-Klampfen aufzuwarten?

»Das klingt ja fast ein bisschen entrüstet (lacht)! Danke trotzdem! Na ja, im Hardcore war das eigentlich nie ein großes Problem; es war immer problematischer, in der Metalszene mit Hardcore-Gitarren anzukommen. Patrick (Schleitzer - bk), unser anderer Gitarrist, und ich waren eigentlich eh immer Metalkids. Wir hören auch jede Menge schwedische Bands und viele Combos, die von schwedischen Truppen beeinflusst wurden - wie Shadows Fall zum Beispiel. Die Texte sind ja ebenfalls sehr wichtig bei uns, und so manche Message lässt sich eben besser mit einer Melodie ins Ohr bringen.«

Ihr seid eine sehr politische Band. Kannst du es verstehen, wenn Leute sagen, dass Politik in der Musik oder vor allem im Metal nichts verloren hat?

»Ich verstehe das bei Bands, die sich wirklich als Künstler sehen und musikalisch richtig was auf dem Kasten haben, wie Morbid Angel oder diverse Prog-Sachen. Dann ist die Musik ein Kunstmittel. Aber wir sind...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen