RH #204Interview

TNT

Religion aus der Steckdose

Manche der Herren Musiker haben wirklich Starallüren oder sind einfach nur schlecht erzogen: TNT-Gitarrist Ronni Le Tekro lässt gleich zweimal die vereinbarten Interviewtermine platzen. Als das Telefonat mit Norwegen endlich klappt, vergnügt sich Ronni in einem überfüllten Restaurant, so dass man seine knappen Statements zum großartigen „My Religion“-Album und der erneuten TNT-Reunion kaum verstehen kann.

Ronni, vor zwei Jahren habt ihr euch dazu entschlossen, mit TNT einen Neustart zu versuchen. Warum?

»Wir hatten einfach wieder Lust, richtig tolle Songs zu schreiben. Das ist vor allem mit TNT möglich. Klar, Tony (Harnell, v. - jr), die anderen und ich haben in den letzten Jahren neue Bands oder Projekte gestartet, die wir auch fortsetzen wollen; aber TNT genießen definitiv die höchste Priorität.«

Habt ihr deshalb den Titel „My Religion“ gewählt?

»„My Religion“ steht als Metapher für unsere Liebe zur Rockmusik.«

Was habt ihr euch vorgenommen, als ihr das erste Mal wieder zusammen Stücke geschrieben habt?

»Wir wollten möglichst effektive Arrangements mit tollen Refrains und knackigen Riffs komponieren. Das gemeinsame Songwriting lief super, wir haben viel Rotwein getrunken und dabei an den Stücken gefeilt (lacht).«

Warum habt ihr zwei Songs der EP „Give Me A Sign“ auf euer Album gepackt?

»Das war eine Idee unserer Plattenfirma, die das für sinnvoll hielt.«

Als die EP letztes Jahr erschien, hat sie keinen vom Hocker gerissen. Wie findest du „Give Me A Sign“?

»Ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen