RH #204Interview

TANKARD

Total anal

Unglaubliche 22 Jahre steht Frankfurts Trinkertruppe TANKARD inzwischen für kernigen Thrash Metal, der zwar auf dem neuen Werk „Beast Of Bourbon“ massiver denn je Arsch tritt, sich aber noch nie besonders ernst genommen hat. Und genau das scheint das Erfolgsrezept der vier durstigen Männer zu sein.

Irgendwo zwischen lebender Legende, Hobbyband und einem immer noch unüberhörbaren Biss haben TANKARD längst nicht mehr den Anspruch diverser angejahrter Achtziger-Kollegen, in der Szene auf Teufel komm raus weiterhin an vorderster Front mitzuregieren.

»Wir sind mittlerweile eher semiprofessionell«, lacht Frontkugel Gerre. »Wir gehen alle arbeiten, unser Basser Frank hat zudem drei Kinder, und live spielen wir nur noch am Wochenende.«

Was aber nicht heißt, dass TANKARD inzwischen zu den Grateful Dead des „Alcoholic Metal“ verkommen sind und ab und zu in irgendwelchen Mini-Clubs vor ein paar ergrauten Bierbäuchen zur Zeitreise bitten.

»Es gibt bei uns im Gästebuch tatsächlich Einträge von Leuten, die uns zum ersten Mal live gesehen haben und nach unseren alten Platten fragen. Bei Konzerten ergänzen diese Kids gut die alten Säcke, die sich wundern, dass es uns Penner immer noch gibt (lacht).«

Gerade „Beast Of Bourbon“ ist mit seinem knallharten, gnadenlos fetten Sound und einem Drive, der viele halb so alte Konkurrenten locker an die Wand klatscht, eine Scheibe, die auch Jung-Thrasher mal antesten sollten.

»Wir haben wieder mit Andy Classen produziert, und er hat gegenüber dem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

TANKARD19.10.2018LeipzigHellraiserTickets
TANKARD02.11.2018KarlsruheSubstage Tickets
TANKARD03.11.2018AndernachJuzTickets
TANKARD23.11.2018AachenMusikbunkerTickets
TANKARD30.11.2018HannoverMusikzentrum Tickets
TANKARD01.12.2018DresdenSkullcrusherTickets
VENOM + CHILDREN OF BODOM + ALESTORM + SODOM + TANKARD + DEATH ANGEL + SUICIDAL ANGELS + MOTORJESUS + DARK TRANQUILLITY + LACUNA COIL + u.v.m.07.12.2018
bis
08.12.2018
Oberhausen, TurbinenhalleRUHRPOTT METAL MEETINGTickets
TANKARD28.12.2018SaarbrückenGarageTickets
TANKARD29.12.2018MünchenFeierwerkTickets

ReviewsTANKARD

Hymns For The DrunkRH #369 - 2018
AFM/Soulfood (76:55)Die Best-of-Scheibe „Hymns For The Drunk“ beleuchtet die...
One Foot In The GraveRH #361 - 2017
Nuclear Blast/Warner (48:48)Man muss seinen Hut davor ziehen, dass die TANKARD-M...
R.I.B.RH #326 - 2014
Nuclear Blast/Warner (40:06)Wie oft wurde dieser Band schon mangelndes kreatives...
A Girl Called CervezaRH #303 - 2012
Nuclear Blast/Warner (50:16) Wie Kollege Albrecht bereits im Lauschangriff der ...
Vol(l)ume 14RH #284 - 2010
Während sich die alten Weggefährten Sodom und Destruction mit ihren letzten Sc...
ThirstRH #260 - 2008
AFM/Soulfood (44:38) So, meine Herrschaften, welche Floskel darf's denn sein?...
Best Case Scenario: 25 Years In BeersRH #244 - 2007
(64:39 + 75:16) Es gibt Neueinspielungen alter Songs, die braucht kein Schwein....
Schwarz-weiß wie Schnee...RH #233 - 2006
(12:50 + Multimediapart) Neue EP aus dem Hause TANKARD, die allerdings nur für...
The Beauty And The Beer RH #229 - 2006
(45:57) Man muss es einfach noch mal betonen: TANKARD sind zusammen mit Sodom ...
Beast Of BourbonRH #203 - 2004
(45:44) Seien wir mal ehrlich: Thrash made in Germany hat schon mal bessere Zei...
B-DayRH #182 - 2002
Der Titel ?B-Day? steht nicht (oder nicht nur) für Beer-Day, Bembel-Day, Booze-...
Kings Of BeerRH #157 - 2000
Other bands play, TANKARD drink! Oder so ähnlich... Die Frankfurter Gute-Laune-...
Disco DestroyerRH #131 - 1998
Ich kann mich noch gut an ein frühes Konzertplakat von TANKARD erinnern: Mit de...
The TankardRH #102 - 1995
Eine Band, die mich in den vergangenen drei, vier Jahren nicht mehr sonderlich a...
Two-FacedRH #82 - 1994
Okay, ich gebe zu, daß ich die letzte TANKARD-Scheibe "Stone Cold Sober" mit mi...
Stone Cold SoberRH #62 - 1992
Zehn Jahre TANKARD - zehn Jahre gute Musik und viel Fun. An dieser Faustregel ä...
Fat, Ugly And LiveRH #51 - 1991
Frankfurts selbsternannte Edelmuckerszene lachte sich schief, als die Proleten v...
The Meaning Of LifeRH #43 - 1990
Das ist definitiv das beste Stücke Vinyl, das die fünf Frankfurter Bierkrüge ...
Alien (Mini-LP)RH #31 - 1989
Ein "Muß" für totale TANKARD-Fans dürfte wohl diese 5-Track-EP darstellen, di...
The Morning AfterRH #29 - 1988
"Chemical Invasion" war ja wohl eine der großen Überraschungen des letzten Jah...
Chemical InvasionRH #23 - 1987
Nach dem eher mittelmäßigen Debüt "Zombie Attack" hatte ich wahrlich nicht al...
Zombie AttackRH #18 - 1986
Mit "Zombie Attack" bringen TANKARD eins der mit Abstand lustigsten und besten T...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen