RH #202Interview

LOSTPROPHETS

Turnstunde im Drogenrausch

LOSTPROPHETS hatten es in den letzten drei Jahren nicht immer leicht. Kritiker warfen den Walisern vor, ein substanzloses Teenie-Produkt zu sein, und Neider bezeichneten sie als arrogante Egoisten. Ian Watkins und seine Mannen strotzen trotzdem vor Selbstbewusstsein und legen mit „Start Something“ ein bemerkenswert vielfältiges Album vor, das so manchen US-Mega-Act in den Schatten stellt.

Treffen mit den Jungs von LOSTPROPHETS erinnern bisweilen an einen Besuch im Kindergarten. Während sich Ian Watkins, Mike Lewis, Lee Gaze, Stuart Richardson und Mike Chiplin für ein Fotoshooting in einem Kölner Hotel in Position bringen, nutzt Co-Sänger Jamie Oliver die Zeit, um mit Anlauf auf eine in der Ecke stehende Polstergarnitur zu springen. Dass er dabei fast seine Jeans verliert, stört ihn wenig.

»Die Hose soll tief sitzen. Sonst sehe ich ja aus wie The Darkness. Es gibt einen ganz einfachen Trick, damit einem das Ding nicht runterrutscht: Man muss einfach immer breitbeinig stehen. Das klappt prima. Ich bin noch ein wenig aufgedreht, weil ich gestern bei der Bahnfahrt von Amsterdam nach Köln von den Zollfahndern gefilzt wurde. Der Drogentest hat seltsamerweise einen positiven Wert angezeigt, und dann bin ich so richtig von den Herren untersucht worden. Früher war Lee immer derjenige, der bei solchen Stichproben rausgepickt wurde, aber seit er keine Dreadlocks mehr hat, bin ich der Kriminelle in der Band«, berichtet Jamie mit einer filmreifen Unschuldsmiene und setzt sich zu seinen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen