RH #200Zeitreise

BLUE ÖYSTER CULT

Godzilla: in Japan unbekannt

Die kürzlich erschienene Live-CD/DVD "A Long Day´s Night" lässt 35 Jahre BLUE ÖYSTER CULT musikalisch Revue passieren. Wolfgang Schäfer nahm dies zum Anlass, die Geschichte seiner amerikanischen Helden im Interview mit Donald Roeser noch einmal aufzurollen und damit ein rares Comeback als Rock-Hard-Schreiber zu feiern.

Anfang der Siebziger gab es im Zuge der anhaltenden "British invasion" im Bereich des harten Rock in Nordamerika nur wenige Versuche, Giganten wie The Who, Led Zeppelin, Deep Purple oder Black Sabbath musikalisch etwas entgegenzusetzen. Oft genannte Acts wie die psychedelischen Grateful Dead, die Bluesrocker Grand Funk Railroad oder die ruppigen Noise-Veteranen Blue Cheer wirken in diesem Zusammenhang deplatziert oder hatten seinerzeit ihren kreativen Zenit längst erreicht bzw. bereits überschritten. Ganz anders entwickelten sich hingegen die heute noch aktiven, stilistisch recht vielfältigen und extrem einzigartigen BLUE ÖYSTER CULT. Trademarks der Band waren die grundverschieden klingenden, großartigen Leadvocals von Eric Bloom und Donald "Buck Dharma" Roeser, der zudem göttliche Gitarrenmomente beisteuerte.

Irgendwann Ende der Sechziger unternahm der in Long Island aufgewachsene Buck erste musikalische Gehversuche in College-Bands, als es zu einem folgenschweren Zusammentreffen kam. Der sympathische Gitarrist erinnert sich:

»Albert (Bouchard, dr.) und ich spielten im Clarkson College in Potsdam zusammen in einer Band. Unsere Wege trennten sich, als ich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

RAMMSTEIN + DEEP PURPLE + SCORPIONS + EVANESCENCE + IN FLAMES + FIVE FINGER DEATH PUNCH + ROB ZOMBIE + EMPEROR + ALTER BRIDGE + EUROPE + u.v.m.16.06.2017
bis
18.06.2017
BE-DesselGRASPOP METAL MEETINGTickets
BLUE ÖYSTER CULT20.06.2017CH-PrattelnZ7 Tickets
BLUE ÖYSTER CULT21.06.2017KölnLive Music HallTickets