RH #199Interview

THUNDERSTONE

Raus aus dem Stratovarius-Schatten

Nach der Wahl durch die Rock-Hard-Leserschaft zum Newcomer 2002 und einer erfolgreichen Tour mit ihren Landsmännern Stratovarius lassen THUNDERSTONE ihrem gleichnamigen Hammerdebüt mit „The Burning“ ein exzellentes Power-Metal-Album folgen. Da man erst am 12. Januar in den Genuss des Outputs kommen wird, erteilt Gitarrist und Produzent Nino Laurenne vorab erste Auskünfte über das neue Material.

»Der größte Unterschied zwischen dem Debüt und unserem neuen Album dürfte bei Pasis Stimme auszumachen sein. Ich war bei den Gesangsaufnahmen extrem begeistert, weil seine Stimme unheimlich viel Power hat; viel mehr als auf „Thunderstone“.

Die neue Scheibe ist insgesamt härter ausgefallen, da wir viel Wert auf heftige Gitarrenriffs gelegt haben. Außerdem sind die neuen Songs Rock-orientierter und enthalten sogar Hammond-Orgel-Klänge.«

Der Gesang auf „The Burning“ ist tatsächlich äußerst variabel ausgefallen und verleiht dem Album eine eigene Note. Die Vergleichsmöglichkeiten mit Stratovarius werden jedenfalls geringer.

»Das sehe ich genauso. Wir wollten bewusst etwas anderes machen, und gerade die Vocals unterscheiden uns von Stratovarius. Natürlich haben wir auch typische Power-Metal-Songs mit Doublebass und schnellen Gitarren- und Keyboard-Passagen. Aber das gehört ebenfalls zu uns, und es wäre blöd, unsere Musik nur aufgrund der Vergleiche zu ändern. Die Leute mögen diesen Stil einfach.«

Abschließend kommentiert Nino die zehn neuen Tracks:

»* Der Opener ´Until We Touch The...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen