RH #198Interview

MARTIN KESICI

Kult-Metaller oder Kommerzpuppe?

Ein Aufschrei geht durch die Leserschaft, und auch die Redaktion ist sich nicht einig. Jetzt macht sich MARTIN KESICI, Gewinner der Sat.1-Casting-Show „Star Search“, auch noch im Rock Hard breit. Dass wir den Berliner interviewt haben, ist aber nicht den verzückten Müttern einiger Redaktionsmitglieder zu verdanken, sondern euch: Diskussionen auf der Rock-Hard-Homepage, auf Festivals und im Freundeskreis zeigten, dass Martin Kesici ein Thema unter Metallern ist. Zu Recht?

Martin, da du dich als Metaller darstellst, musst du dir in Sachen Metal-Bildung mal etwas auf den Zahn fühlen lassen. Bist du Rock-Hard-Leser?

»Hahaha! Na klar, ich habe immer Rock Hard gelesen. Besser als Metal Hammer! Äh, schreib das bloß nicht! Ich habe das Rock Hard immer gekauft, auch wegen der Demo-CDs von den Bands (er meint die „Unerhört!“-CDs - Red.).«

Wann hast du angefangen, dich für Heavy Metal zu interessieren?

»Da war ich elf oder zwölf. Mein älterer Bruder hatte irgendwann eine Kassette mit Stücken von Thin Lizzy und Saxon. Seitdem stehe ich auf die Musik. Das ging dann weiter mit Death Metal wie „Scream Bloody Gore“ und „Leprosy“ von Death, bis hin zu Exodus und Nuclear Assault. Also mehr die harte Schiene, die ich auch heute noch höre. Mit 14 habe ich auf der Gitarre Metallica runtergedudelt. Seit sieben Jahren singe ich in einer Band namens Enrichment und spiele Gitarre.«

Zähl mal ein paar deiner Lieblingsplatten auf.

»Metallicas „Master Of Puppets“ und „Ride The Lightning“, eigentlich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen