RH #198Interview

NICKELBACK

100.000 Dollar in sechs Minuten

Ihren Erfolg können NICKELBACK immer noch nicht ganz fassen. Trotz weltweit zehn Millionen verkaufter Platten hält sich das nordamerikanische Quartett auch weiterhin für total überbezahlt und nur unwesentlich besser als andere Rock-Acts. Die relaxten Kanadier lassen sich so leicht nicht aus der Ruhe bringen - es sei denn, intolerante Festivalbesucher und nervige Pressefuzzis sind am Start.

Zufrieden grinsend sitzen NICKELBACK-Gitarrist Ryan Peake und Bassist Mike Kroeger in einem stilvollen Schlosspark im Ruhrgebiet und genießen die warme Herbstsonne. Alle paar Minuten brüllt einer der beiden nach kalten Getränken, die sofort herangeschafft werden.

 

Ryan, Mike, ihr lebt hier ja echt wie die Könige...

 

Mike: »Uns geht es momentan wirklich verdammt gut. Wir können unseren enormen Erfolg immer noch nicht so ganz fassen. Eigentlich bekommen wir doch viel zu viel Geld für unseren Job.«

Ryan: »Ich sehe das anders. Wenn man bedenkt, wie sehr wir aus Business-Sicht ausgenommen werden, dann ist unsere Bezahlung fair.«

Mike: »Ich bin gerade zum zweiten Mal Vater geworden und kann mich noch gut erinnern, wie unwichtig mir all der Aufnahme-Stress im Studio nach der Geburt meines ersten Kindes erschien. Vorher dachte ich, dass mich der Druck komplett überwältigt, aber danach erkannte ich, wie lächerlich all diese Probleme doch eigentlich sind. Ich nehme NICKELBACK natürlich sehr ernst, und auch bei der Produktion von „The Long Road“ standen wir wieder unter Strom, aber trotzdem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen