RH #197Interview

BALLISTIC

Fun statt Frust

Wenn sich Qualität und Beharrlichkeit wirklich bezahlt machen, dann müsste Sänger und Gitarrist Tom Gattis mit seiner neuen Kapelle BALLISTIC, die seinerzeit auf unserer neunten Unerhört!-CD mit ´Threshold Of Pain´ fröhliche Urständ feierte, endlich durchstarten. Verdient hätte es der ehemalige Deuce-, Tension- und Wardog-Haudegen nach 25 eher mageren Jahren im Heavy-Metal-Zirkus auf jeden Fall.

Immerhin handelt es sich bei dem selbstbetitelten, von Klangkoryphäe Achim Köhler (u.a. Brainstorm, Primal Fear und Sacred Steel) exzellent abgemischten BALLISTIC-Debüt um eines der besten Power-Metal-Alben der letzten zwölf Monate. Dass es dennoch nur zu Platz zehn im Soundcheck unserer letzten Nummer reichte, ficht den eloquenten Enddreißiger, der sein täglich Brot in Phoenix/Arizona als Umweltingenieur verdient, indes nicht an. Aber auch ansonsten macht Tom aus seinem Herzen keine Mördergrube, nur weil er von der Mucke nicht leben kann.

»Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit meiner derzeitigen Situation. Dazu mag ich meinen Job einfach zu sehr. Zurzeit designe ich überschwemmungssichere Straßen und Wohnsiedlungen. Dafür muss ich intensiv das hiesige Wetter studieren. Leider herrschen bei uns in Arizona in der Hinsicht nämlich beinahe afrikanische Verhältnisse. Trotz der großen Trockenheit kommt es hier immer wieder zu monsunartigen Gewittern mit immensen Regenfällen. Außerdem genieße ich es, aus Spaß an der Freud´, also ohne jeden Druck, Musik machen zu können. Mehr als mein Hobby...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen