RH #196Interview

JANE'S ADDICTION

Kampfansage gegen Langeweile

Eindrucksvoller als mit dem aktuellen Album „Strays“ und einer fetten Neuauflage des Lollapalooza-Konzepts hätte sich Szene-Papagei Perry Farrell mit JANE´S ADDICTION kaum zurückmelden können.

Doch zunächst sei ein kurzer Rückblick gestattet: JANE´S ADDICTION gehörten Ende der Achtziger/Anfang der Neunziger einer Welle von Bands an (siehe u.a. auch Soundgarden, Faith No More, Ministry, Primus, Red Hot Chili Peppers, Nirvana), die abseits der allgegenwärtigen Guns-N´Roses-Hysterie neue Ausdrucksmöglichkeiten im Spannungsfeld zwischen Punk, Rock und Metal (unter Heranziehung weiterer Spielarten) suchten. Die progressive und experimentelle Ausrichtung war definitiv eine Hochzeit der US-Musikszene. Und entsprechend schnell vorbei. Der brodelnde Underground wurde unter dem schwachsinnigen Label „Alternative“ wie jeder andere sich entwickelnde Keim im Handumdrehen vom Big Business „ausverkauft“ und damit gleichzeitig erstickt. Die Bands erhielten Major-Verträge, erschufen auf dem Höhepunkt ihrer Kreativität (mindestens) einen Meilenstein und brachen aufgrund des schnellen Ruhms und/oder erhöhten Drogenkonsums wieder auseinander.

Einen schnellen, extravaganten Lebensstil pflegten lange Zeit auch JANE´S ADDICTION, die mit „Nothing´s Shocking“ (1988) und „Ritual De Lo Habitual“ (1990) zwei bahnbrechende Alben herausbrachten, mit denen sich Sänger und Kunststudent Perry Farrell als extrovertierter Bühnenperformer, begnadeter Künstler und Filmemacher auf einen Schlag als eine der...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen