RH #192Interview

SMOKE BLOW

Kieler Köter tanzen Pimmel-Pogo

SMOKE BLOW sind fraglos eine der besten Live-Bands dieses Planeten, doch leider konnten sie ihre Klasse im Studio bislang nicht entsprechend umsetzen. Erst jetzt ist es den Kieler Kötern mit ihrer vierten Scheibe „German Angst“ gelungen, ihren kompromisslosen Bastard aus Rock, Punk, Old-School-Hardcore und Noise in packende Songs zu bündeln und mit Hilfe des Produzententeams Thilo Schenk/Guido Lucas ansprechend aufzunehmen.

Wacken 2001, W.E.T.-Stage: Frontspacko Jack Letten (im bürgerlichen Leben Kindergärtner) geht ab wie ein Zäpfchen. Er brüllt sich die Lunge aus dem Leib, stampft wie auf Speed über die Bühne und zieht sich gegen Ende der Show zum gepflegten Pimmel-Pogo komplett aus. Weil ihm die schlecht gezapfte Hasseröder Brühe verständlicherweise nicht so recht munden will, greift er zu ungewöhnlichen Maßnahmen, um dem Gerstensaft mehr Würze zu verleihen. Er bittet einen Biker in der ersten Reihe, einen seiner verschwitzten Stiefel auszuziehen, schüttet das Bier hinein und kippt es sich dann ex hinter die Binde. Yesss - so buchstabiert man ROCK!

Die rüpelhafte Attitüde klingt auch auf „German Angst“ zu jeder Sekunde durch. Darüber hinaus haben SMOKE BLOW auf dieser Scheibe u.a. mit ´Hate Kill Destroy´, ´Dancing With The Dead´ und ´N.F.O.S.´ endlich auch ein paar amtliche Mitgröl-Hits am Start, die irgendwo zwischen bösen Danzig und heavy Misfits rocken. Das wurde ja mal Zeit!

»Für die Pladde ham wir auch schweinehaad geaabeided«, betont Jack mit seinem...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

SMOKE BLOW22.12.2018DüsseldorfZakkTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen