RH #190Lauschangriff

CHILDREN OF BODOM

Die Zukunft ist da!

Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Das neue CHILDREN OF BODOM-Album „Hate Crew Deathroll“ ist eines der Highlights des Jahres! Die jungen Finnen haben ihre letzte Scheibe „Follow The Reaper“ um ein Vielfaches übertroffen und müssen nun mit der Bürde zurechtkommen, die Anführer der neuen Metal-Generation zu sein!

Die Listening-Session findet im Beisein der Band, des deutschen Managements und des Produzenten Anssi Kippo in den noblen Finnvox-Studios am Rande Helsinkis statt. Die versammelte Schreibermeute ist nach dem ersten Durchlauf des Albums derart begeistert, dass sie lautstark nach einer zweiten Hörprobe verlangt, die die Band nur zu gerne gewährt. So zurückhaltend und bescheiden, um nicht zu sagen schüchtern die Kinder Bodoms auf den ersten Blick auch wirken - eines wissen sie ganz genau: Mit „Hate Crew Deathroll“ haben sie zum ersten Mal all ihre Stärken perfekt gebündelt und ein solch kompaktes Brett zusammengezimmert, dass man schon taub sein muss, um die Klasse der Band nicht zu erkennen. Seit seligen Rainbow-Zeiten habe ich keine Gruppe mehr erlebt, die derart packende Gitarren/Keyboard-Duelle fabriziert, ohne dabei in selbstgefälliges Geplänkel zu verfallen. Zwar hinkt der Vergleich mit Rainbow insofern, als dass der C.O.B.-Sound viel, viel härter und moderner gestrickt ist (als Kostprobe sei euch ´Needled 24/7´ auf beiliegender „Dynamit“-CD ans Herz gelegt), aber wenn man das Alter der Musiker - die Jungs sind Anfang 20 - berücksichtigt, dann ist die Musikalität der Band durchaus vergleichbar mit den Altmeistern. ...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

JUDAS PRIEST + CORONER + PRIMORDIAL + GIRLSCHOOL + DIAMOND HEAD + SHINING + BÖLZER + DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT + ROTTEN SOUND + HECATE ENTHRONED + u.v.m.22.07.2018
bis
28.07.2018
SLO-TolminMETALDAYSTickets
JUDAS PRIEST + AMORPHIS + ARCH ENEMY + BANNKREIS + BELPHEGOR + DESERTED FEAR + DIRKSCHNEIDER + DORO + EPICA + FIREWIND + u.v.m.02.08.2018
bis
04.08.2018
WackenWACKEN OPEN AIRTickets

ReviewsCHILDREN OF BODOM

I Worship ChaosRH #341 - 2015
Nuclear Blast/Warner (44:24)Wer sich noch daran erinnern kann, wie „Halo Of Bl...
Halo Of BloodRH #313 - 2013
Nuclear Blast/Warner (41:43) Wenn Alexi Leiho in Interviews erklärt, sich anl...
ROADKILLRH #309 - 2013
Jussi Hyttinen (www.nuclearblast.de/shop) Man muss die Musik von CHILDREN OF B...
Holiday At Lake Bodom (15 Years Of Wasted Youth)RH #301 - 2012
Spinefarm/Universal (78:40) Gelungene Best-of-Compilation der finnischen Modern...
Relentless Reckless ForeverRH #286 - 2011
Spinefarm/Universal (39:24) Kaum eine andere Band ist in der Lage, brachiale t...
Skeletons On The Closet
Spinefarm/Universal (66:00) VÖ: bereits erschienen Die Könige der Coversongs...
BlooddrunkRH #252 - 2008
(36:51) Ihren ganz besonderen Reiz bezogen CHILDREN OF BODOM schon immer aus de...
Are You Dead Yet?RH #221 - 2005
(37:27) Alexi Laihos Hate-Crew ist mit Studioalbum Nummer fünf am Start. „Ar...
Trashed, Lost & StrungoutRH #211 - 2004
(14:56) Das Titelstück dieser EP ist ein Volltreffer in allerbester COB-Manie...
Hate Crew DeathrollRH #191 - 2003
(39:56) Wenn Chefglatze Götz K. ins Schwärmen gerät, bin ich anfangs immer e...
Follow The ReaperRH #165 - 2001
(41:16) Mit ihrem letzten Album "Hatebreeder" haben sie mich völlig aus den Soc...
Tokyo Warhearts/Live In Japan 1999RH #151 - 1999
Ursprünglich war dieses in Tokyo aufgenommene, 45minütige Livealbum wohl als N...
HatebreederRH #144 - 1999
Bereits mit ihrem Debüt "Something Wild" konnten sich die finnischen Power/Blac...
Something WildRH #129 - 1997
CHILDREN OF BODOM sind - Schande über mein Haupt! - besser als die viel zu hoch...