RH #190Interview

BLINDSIDE

P.O.D.s besondere Lieblinge

Nicht nur die Rock Hard-Soundchecker haben die Klasse von BLINDSIDEs Majorlabel-Debüt „Silence“ erkannt. Dem Vernehmen nach war Starproduzent Howard Benson vom Talent des schwedischen Quartetts dermaßen überzeugt, dass er die Band postwendend unter seine Fittiche nahm. Ein klarer Fall von Legendenbildung, wie sich beim Ortstermin mit Basser Tomas Naslund und Gitarrist Simon Grenehed herausstellte...

Einige Stunden, bevor die Band einen kurzfristig angesetzten Showcase-Gig mit jeder Menge Enthusiasmus in einen denkwürdigen Auftritt verwandelt, ist von den bevorstehenden Energieausbrüchen noch nicht viel zu spüren. Routiniert absolvieren die Schweden die anstehende Fotosession mit Rock Hard-Paparazzo Axel Jusseit und freuen sich nebenbei über ihren zweiten Deutschland-Abstecher.

»Vor gut einem Jahr haben wir schon mal drei Shows in Berlin und Chemnitz gespielt«, erinnert sich Tomas. »Über unsere Webpage nahmen Fans Kontakt zu uns auf und fragten, ob wir nicht in ihren Städten auftreten könnten. Wir sind dann in recht dubiosen Clubs und Bars gelandet, aber eine richtige Booking-Agentur wäre ja nie und nimmer das Risiko eingegangen, eine unbekannte Band wie BLINDSIDE überhaupt zu verpflichten.«

»Wir stehen auf solche Aktionen«, übernimmt Simon.

»Solange man es irgendwie schafft, die Unkosten zu decken, spielen wir überall. Aber wir brauchen eh nicht viel. Ein gemeinsames Zimmer, in dem wir unsere Schlafsäcke ausbreiten können, reicht völlig aus. Sinn der Sache ist doch, dass...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen