RH #188Interview

PYOGENESIS

Punk-Rock mit Graf Porno

Nach dreieinhalbjähriger Pause meldeten sich PYOGENESIS unlängst mit ihrem bislang besten Album „She Makes Me Wish I Had A Gun“ (Review in Heft 182) zurück, das die Band ungewohnt punkig präsentiert.

»Wir haben bemerkt, dass wir live stets deutlich härter als auf unseren Scheiben klingen und wollten diesen Sound nun auch mal im Studio einfangen«, gibt Mastermind Flo v. Schwarz als Grund für die Kurskorrektur an. »Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir die Basic-Tracks live eingespielt und danach die jeweiligen Instrumente noch mal separat aufgenommen. Dadurch bekamen wir zum einen die Live-Vibes und zum anderen dennoch einen differenzierten Sound.«

Wie ihr seht, kennt sich der Pyo-Chef aus. Kein Wunder, denn schließlich hat er das neue Album nicht nur selbst eingetütet, sondern arbeitet darüber hinaus inzwischen auch als Produzent für andere Gruppen wie beispielsweise die Punk-Combo ZSK. Diese Aktivitäten außerhalb seiner Band führten auch zu der verhältnismäßig langen Pause.

»Nach unserer letzten Scheibe „Mono“ waren wir zunächst mal über ein Jahr auf Tour«, blickt der mittlerweile in Hamburg lebende Schwabe zurück, »und anschließend haben wir an unserem Homevideo gearbeitet, das ich allen nur empfehlen kann. Neben einer 45-minütigen Show und Videoclips enthält es auch jede Menge lustiger Backstage-Albereien, die jede Party in Schwung bringen. Mit dieser Veröffentlichung war unser Vertrag bei Nuclear Blast erfüllt, und da ich nicht eingesehen habe, warum wir den größten...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

PYOGENESIS + BOOZE BUG + FAST TO MADNESS + LONE GUNMEN29.12.2018BurbachHickengrundhalleTickets
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen