RH #187Schwatzkasten

STRAPPING YOUNG LAD

GENE HOGLAN (Strapping Young Lad)

 

Dark Angel, Death, Strapping Young Lad, Devin Townsend, The Almighty Punchdrunk. Man könnte die Liste der Bands, für die Schlagzeug-Gott GENE HOGLAN schon die Felle verdroschen hat, beliebig fortsetzen. Wenn man den Herrn mit seinem Stock angewackelt kommen sieht, würde man keinen Cent drauf setzen, dass er so schnell und präzise wie kein Zweiter jedes Kit in Grund und Boden hacken kann. Doc Hoglan ist nicht nur cool, sondern ein Schoten dreschendes Plappermaul. Er hangelte sich mit Witz, Ironie und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen durch den Fragen-Parcours. Und meisterte ihn fabelhaft.

 

 

Wo bist du geboren und aufgewachsen?

»Ich wurde in Dallas/Texas geboren. Später wuchs ich dann in El Paso/Texas auf, was damals übrigens offiziell die gefährlichste Stadt der USA war. Als ich vier oder fünf war, sind wir nach Los Angeles umgezogen. Und dort von einem in den nächsten Vorort.«

 

Du bist also Reisen von Kind an gewöhnt?

»Ich habe schon in New York, Florida, Oakland, der Bay Area - ach, einfach überall gewohnt. Ich bin immer unterwegs. Ständig auf einem Fleck zu hocken, ist nichts für mich.«

 

Hast du jemals Gott gedankt, nicht in Nordkorea, Mali oder München geboren worden zu sein?

»Wieso Gott? Ich danke meinen Eltern, dass ich ein fuckin´ Texas-Cowboy geworden bin.«

 

Was war dein Lieblingsspielzeug, als du klein warst?

»Ich war totaler Fan von „Hot Wheels“, diesen fetten Muscle-Cars. Alte ´68er Camaros, Mustangs, Firebirds und solcher Kram eben.«

 

Kannst...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.