RH #186Interview

QUEENS OF THE STONE AGE

Geile Mucke für taube Nüsse

Auf die QUEENS OF THE STONE AGE ist Verlass. Nach „Rated R“ legt die Band um den ehemaligen Kyuss-Gitarristen Josh Homme und seinen alten Weggefährten Nick Oliveri mit „Songs For The Deaf“ einen weiteren Meilenstein in Sachen zeitlos originelle Rockmusik vor, für den das Line-up mit Drummer Dave Grohl (ex-Nirvana, Foo Fighters) und Co-Sänger Mark Lanegan (ex-Screaming Trees) aufgewertet wurde.

Bevor sich die Band Anfang November auf deutschen Bühnen präsentieren wird, spielt sie sich in Amerika auf einer Tour mit ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead warm. Hobby-Nudist Nick Oliveri, der zwischenzeitlich auch mal bei den Dwarves zockte, meldet sich telefonisch aus Cleveland/Ohio und ist guter Dinge.

»Die Trail Of Dead-Jungs setzen jeden Abend eine unglaubliche Energie frei. Ich weiß aber leider nicht, ob sie auch in Europa für uns eröffnen werden. So oder so – wir freuen uns schon, wieder in Deutschland spielen zu können!«

Obwohl „Songs For The Deaf“ kein Konzeptalbum im herkömmlichen Sinne ist, werden die Songs von einem roten Faden zusammengehalten. Zwischen den Tracks gibt es nämlich kurze Moderationen im Stil von Radio-DJs.

»Wir hatten bereits auf „Rated R“ ein Konzept, aber das Thema Film lässt sich auf einem rein akustischen Medium natürlich nicht so gut umsetzen, so dass es kaum einer zur Kenntnis genommen hat. Da war die Radio-Idee schon besser«, sieht er kichernd ein. »Mit Josh, Mark und mir haben wir drei Sänger in unseren Reihen, und abgesehen davon...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen