RH #183Interview

SICKSPEED

Versuchsballon mit neuem Kurs

Stuck Mojo-Fans, nicht traurig sein! In SICK SPEED, der neuen Band von Songwriter und Gitarrist Rich Ward, lebt der Geist der Rap-Rock-Pioniere aus Atlanta/Georgia weiter. Dass es sich bei dem kürzlich veröffentlichten "The Way I Am"-Erstling nur um gesammelte Demoaufnahmen der Quasselstrippe handelt, überrascht aufgrund des hohen Qualitätslevels der Scheibe dann aber doch.

Stilistisch knüpft Rich auf seinem ersten Solostreich dort an, wo Stuck Mojo mit ihrem vor großartigen Melodien und mitreißenden Grooves nur so strotzenden 2000er Opus "Declaration Of A Headhunter" leider einen Schlussstrich gezogen hatten. Allerdings kommt "The Way I Am" beinahe gänzlich ohne Rap-Gesang aus, da Bonz, Wards langjähriger Kollege bei Mojo, nicht zur Band gehört. Vielmehr teilen sich auf dem SICK SPEED-Debüt mit Eddie Gowan, Dale Steele und Mike Schneider gleich drei Leute die mainstreamigen Vocalparts, von denen aber nur noch Schneider zum aktuellen Line-up zählt.

»Nichts gegen Bonz, aber nach zehn Jahren in einer Rap-Metal-Combo fühlte ich mich in meiner Kreativität derart limitiert, dass ich eine neue Herausforderung suchte. Zumal ich musikalisch eigentlich nicht aus dieser Ecke komme, sondern mit ungleich melodischeren Gruppen wie Iron Maiden, Queen, Cheap Trick, AC/DC und Foreigner aufgewachsen bin. Da Bonz leider nur rappen kann, während mir der Sinn nach richtigem Gesang stand, habe ich bereits im Frühjahr ´99 damit begonnen, Stücke aufzunehmen, die stilistisch nicht zu Stuck Mojo...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen