RH #181Interview

CELTIC FROST

Nix Genaues weiß man nicht

Die Death Metal-Urahnen CELTIC FROST schrauben schon seit längerem an ihrer Comeback-CD. Nachdem sich die Frosties bei der Vorbereitung der Re-Release-Serie vor zwei Jahren wieder getroffen hatten, funkte es sofort, und die Songwriting-Versuche wuchsen schnell zum Reunion-Projekt an. Thomas Gabriel Fischer alias Tom G. Warrior hält sich trotzdem noch ziemlich bedeckt.

»Wir arbeiten sehr intensiv an einem neuen Album. Offiziell wird die Reunion aber erst bekannt gegeben, wenn wir einen Plattenvertrag unterschrieben haben«, lässt sich der legendäre Shouter die Neuigkeiten sprichwörtlich aus der Nase ziehen. »Die Scheibe ist zu drei Vierteln fertig. Es wird ein unglaublich außergewöhnliches Album von "Into The Pandemonium"-Format. Wir möchten auf keinen Fall den Ruf von CELTIC FROST zerstören, indem wir etwas Schlechtes rausbringen und eine billige Reunion durchziehen, bei der wir dann in Rollstühlen als alte und ungefragte Musiker auf die Bühne geschoben werden. Zur Zeit sieht es aber sehr gut aus. Das neue Material entspricht definitiv CELTIC FROST und klingt verdammt hart. Es wird weder die alten noch die jüngeren Fans enttäuschen! Den letzten Check nehmen wir allerdings erst vor, wenn die Platte im Kasten ist.

Eine CELTIC FROST-Scheibe im Jahre 2002 oder 2003 müsste natürlich alle drei Hauptmitglieder beinhalten. Das heißt Martin Ain, Reed St. Mark und mich. Nachdem Frost aber die Hälfte der Zeit als Vierergruppe existiert haben, wird es auch einen zusätzlichen Gitarristen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen