RH #181Interview

TAPPING THE VEIN

Schrecklich schön

Zu den absoluten Geniestreichen dieses Jahres gehört das Debüt-Album von TAPPING THE VEIN. Die eher hilflose Stilschublade Alternative-Goth wird diesem Meisterwerk nie und nimmer gerecht.

 

"The Damage" ist eine Offenbarung, die moderne Rockmusik mit einer einzigartigen Atmosphäre verbindet. Die Wunderwaffe der Band steht hinter dem Mikro, hört auf den Namen Heather Thompson und lädt zu einer einmaligen emotionalen Achterbahnfahrt ein. Die Dame durchlebt die Songs auf eine Art, die ihr vollkommen verschiedene Vergleiche mit Größen von Tori Amos über Cindy bis hin zu Alanis Morissette einbrachte.

»Bislang fühlte ich mich noch von jeder Beschreibung meiner Stimme geehrt«, spricht der charmante Frontfloh, der schon mal als Goth-Barbie bezeichnet wurde. »Das liegt wohl an meiner Körpergröße, da ich wirklich winzig bin und sehr zerbrechlich wirke. Außerdem laufen wir bei TAPPING THE VEIN alle am liebsten in schwarzer Kleidung rum. Dennoch sehe ich uns in erster Linie als Rockband. Wenn man die Keyboards und Samples weglässt, funktionieren die Songs immer noch.«

Der Name TAPPING THE VEIN wurde übrigens einem Comic-Strip von Horror-Autor Clive Barker entliehen. Die gleichnamige Sodom-Scheibe ist hingegen weniger Heathers Baustelle. Was im Umkehrschluss nicht heißen muss, dass TAPPING THE VEIN nicht auch Fans härterer Sounds ansprechen.

»Wir haben ein völlig gemischtes Publikum. Metal-Fans, Gothic-Leute und ganz normales Volk. Über unsere Homepage bekommen wir E-Mails aus total...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen