RH #180Lauschangriff

SENTENCED

Entschuldigung, ich bring mich mal eben um...

Mit ihrem letzten Album "Crimson" schafften SENTENCED den Sprung auf die Pole-Position der finnischen Charts. In ihrer Heimat sind die schweigsamen Melo-Death-Rocker definitiv groß. Und auch im Rest Europas läuft es gut für die Truppe mit dem Faible für morbide Selbstmordphantasien. Stappi reiste in den hohen Norden, um den neuesten akustischen Streich der Jungs bereits vorab einer genaueren Prüfung zu unterziehen - geistige Getränke inklusive...

Es ist kalt in Helsinki, und auch das düstergraue Schmuddelwetter trägt nicht gerade zur Steigerung des Wohlbefindens bei. Aber zumindest passen die äußeren Umstände perfekt zu einem Studioreport mit SENTENCED. Nur dass dieser nicht wirklich in einem Studio stattfindet, sondern in der "Corner Bar", einer recht angesagten Metalkneipe, die eigens für ein paar Stunden abseits des normalen Publikumsverkehrs angemietet wurde, um einer kleinen Schar europäischer Pressevertreter den mittlerweile siebten Longplayer der Band vorzustellen, der ab Mitte Mai in den Läden stehen wird.

Die gewählte Örtlichkeit hat durchaus ihre Vorteile. Man kann die zehn neuen Songs in relaxter Atmosphäre anchecken, dabei gemütlich ein wenig mit Kollegen fachsimpeln und zwischendurch an den Tresen schlurfen, um ein frisches Bier oder einen leckeren Salmiakki (schmeckt genau so, wie er heißt) zu verhaften.

Spätestens beim zweiten Durchlauf von "The Cold White Light" wird klar, dass es im Vergleich zu "Crimson" keine wirklich dramatischen Veränderungen oder...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.