RH #180Interview

SEVEN WITCHES

Verbannt eure trüben Gedanken!

Die Hexen fliegen wieder. Zwar sind seit dem letzten Hexensabbat zwei der Runzelweiber den reinigenden Flammen der bandinternen Inquisition zum Opfer gefallen. Die frei gewordenen Besen wurden aber ruckzuck wieder mit hochtalentiertem Nachwuchs besetzt.

„Xiled To Infinity And One" heißt der mittlerweile dritte Longplayer der US-Power-Metaller um den seit einiger Zeit auch bei Savatage beschäftigten Gitarristen Jack Frost. Die Scheibe ist exakt das starke Pfund geworden, das nach den beiden gutklassigen Vorgängern „Second War In Heaven" und „City Of Lost Souls" zu erwarten war. Los geht die Platte mit der Textzeile „We are takin´ back the Metal!".

Von wem soll das Schwermetall denn zurückerobert werden?

»Das soll kein Statement in der Art von „Hey, seht her, wir sind die neuen Kings of Metal!" sein«, beeilt sich die äußerst sympathische Oberhexe zu versichern. »Wir wollen damit nur ausdrücken, dass wir eine Platte gemacht haben, die zurück zum Spirit der Achtziger geht. Eben guter alter Old School-Heavy Metal mit heftigen Gitarrengewittern und schneidenden Vocals. Wir wollten zurück zu dem urtypischen Sound, mit dem damals Bands wie Judas Priest oder Iron Maiden bekannt geworden sind.«

Klarer Fall von Fehlinterpretation meinerseits. Ich hätte eher getippt, dass die besagte Zeile auf den allgegenwärtigen Nu Metal-Hype abzielt.

»So kann man es natürlich auch sehen. Wobei ich selbst viele der neuen Bands richtig gut finde. Allerdings sollten diese Acts und vor allem ihre...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen