RH #176Titelstory

BACKYARD BABIES

Next groupie, please!

Die BACKYARD BABIES haben deutliche Spuren in Deutschland hinterlassen. Sekretärinnen flanieren im Leopardenfell-Mini durch die Fußgängerzonen, und Bankangestellte schleimen einem im Flammenhemd entgegen. Auch wenn diesen Volksgruppen der Bandname mit Sicherheit nichts sagt, stellte sich im folgenden Interview heraus, dass die Schweden an diesem kulturellen Debakel nicht ganz unbeteiligt sind.

Die Möglichkeit, innerhalb von einem Jahr als Vorband von AC/DC in den größten Hallen Europas aufzutreten, auf etlichen Sommerfestivals zu spielen und dann noch auf Headliner-Tour in den Clubs unterwegs zu sein, haben nicht viele Bands.

 

Sänger Nicke: »Zunächst haben wir uns gefragt, ob uns die Arena-Shows im Vorprogramm von AC/DC überhaupt liegen. Aber es hat sich herausgestellt, dass wir uns auch auf solch riesigen Bühnen ziemlich wohl fühlen. Jetzt auf Clubtour zu sein, ist aber ebenfalls eine völlig geile Geschichte, da wir gerade in Deutschland - von ein paar Gigs abgesehen - noch nicht in den kleineren Hallen unterwegs waren. Wir spielen im Moment in 500er- bis 1.000er-Clubs. Das ist die coolste Umgebung für eine Rock-Show, weil alles viel intensiver ist.«

 

Gitarrist/Oberposer Dregen: »Sommer-Festivals machen wirklich Spaß. Man trifft alte Freunde, gewinnt neue Fans und entdeckt interessante Bands...«

 

Nicke: »... wie zum Beispiel Danko Jones, die wir auf einem der ersten Festivals in Schweden kennen lernten. Die Jungs haben uns so gut gefallen, dass wir uns direkt...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

EAGLES OF DEATH METAL + REFUSED + DANKO JONES + CARCASS + NAPALM DEATH + PETER PAN SPEEDROCK + OBITUARY + HIGH ON FIRE + PRO-PAIN + BOB WAYNE + u.v.m.21.11.2015NL-Eindhoven, KlogebouwSPEEDFESTTickets