RH #175Interview

LIVE

Hauptsache Rock!

Vor genau zehn Jahren debütierten LIVE mit der EP „Four Songs". Die folgenden vier Alben lieferten stets gehaltvollen Alternative-Rock, und die Amis etablierten sich als verlässliche Szenegröße. Auf ihrem neuen Longplayer „V" experimentiert die Band jedoch, was das Zeug hält, und sorgt damit für eine faustdicke Überraschung.

Sänger Ed Kowalczyk, der kurz vor einem Showcase von seinem Hotelzimmer aus Rede und Antwort steht, ist ziemlich erschöpft. LIVE gingen nämlich direkt nach dem Ende der „Distance To Hear"-Tour ohne Erholungspause sofort ins Studio und haben nun schon wieder Konzert-Verpflichtungen. Nach über zwei Jahren Arbeit am Stück ist der Mastermind mit seinen Kräften am Ende und akut urlaubsreif. Selbstmitleid kennt er jedoch nicht.

»Ich wollte es ja nicht anders«, sieht er ein. »Weil sich im Laufe der Zeit so viele Ideen angesammelt hatten, wollte ich sie schnellstmöglich festhalten, bevor ich den Überblick verliere. Zwar schreiben wir immer Songs auf Tour, aber noch nie zuvor haben wir on the road dermaßen viele Stücke komponiert.

Ich denke, es lag daran, dass wir unterwegs so viel Spaß hatten. Neben den üblichen Ländern spielten wir erstmals in Südafrika und Australien. Das waren ganz neue Eindrücke. Außerdem spornten uns die euphorischen Reaktionen, die wir überall bekamen, enorm an. Das Publikum schenkte uns viel Energie, so dass wir über uns hinaus wuchsen und immer noch Power hatten, obwohl die Batterien eigentlich schon längst leer waren. Diese...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen