RH #174Interview

NICKELBACK

Mitten rein ins pralle Leben

Dass wir das noch erleben dürfen: Eine Band ohne vordergründiges Image oder Skandale schafft "nur" mit guten, zeitlosen Rocksongs und schweißtreibenden Liveshows auf die alte, ehrliche Art den Durchbruch.

Einerseits will dies in den heutigen Hype-Zeiten wirklich etwas heißen, andererseits verwundert es jedoch nicht, wenn man das bärenstarke zweite Album "Silver Side Up" kennt (Dynamit im letzten RH) oder die Band auf ihrer vielumjubelten Support-Tour mit 3 Doors Down gesehen hat.

In Europa ist das kanadische Quartett erst seit wenigen Monaten bekannt, da sein offizielles Debüt "The State" (zuvor gab es noch die nur über die Homepage zu beziehende Eigenproduktion "Curb") hier erst mit über zweijähriger Verspätung erschien. Den Jungs fliegen die momentanen Erfolge (Juno-Award, Gold in Kanada und Amerika, Doppel-Platin in Australien, Charterfolg in Deutschland) nicht einfach zu, sondern sind Resultat harter Arbeit.

Wie die Band im letzten Interview (RH 168) ausführlich schilderte, tourte sie seit der Veröffentlichung Anfang 1999 permanent. Im April kam sie dann für einen Interview-Marathon (37 Magazine in drei Tagen) nach Deutschland, und anschließend ging es direkt ins Studio, um den Nachfolger einzuspielen.

»Natürlich war das etwas stressig«, gesteht Sänger und Gitarrist Chad Kroeger, der sich mal wieder nach einem Urlaub sehnt, »aber da wir sehr gut vorbereitet waren und die meisten Songs schon standen, hielt sich der Zeitdruck bei den eigentlichen Aufnahmen in Grenzen....

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen