RH #174Interview

THE TRACEELORDS

26jähriges Busenwunder mit 40 Jahren Berufserfahrung gesucht!

Du hast schlechte Laune? Dein Chef hat dich mal wieder zu Unrecht vor versammelter Mannschaft zusammengefaltet? Deine Freundin hat dir gerade mitgeteilt, dass sie jetzt mit dem geschniegelten Bankangestellten und Benzfahrer von gegenüber zusammen ist? Die ganze Welt hat sich gegen dich verschworen? Keine Sorge: Probier´s mit einer Dosis „Sex, Money, Rock´n´Roll", und deine Stimmung wird sich aufhellen.

„Sex, Money, Rock´n´Roll" ist das offizielle Debüt der Kohlenpott-Rocker THE TRACEELORDS, ein bestens geschnürtes Gute-Laune-Paket, ein prickelnder Cocktail aus metallischen Riffs, punkigen Ramones-Anleihen, Siebziger-Glam-Rock und ´ner Prise Rotz´n´Roll der Marke Hellacopters.

Doch dieses Album war mitunter auch eine schwere Geburt. Erstmals tauchten Songs dieser Platte 1995 auf einem Demo auf, damals noch unter dem Namen Andy Brings Band. Schon bald fand Gitarrist/Sänger Andy Brings mit Schlagwerker Haan Hartmann einen geeigneten Mitstreiter, Basser Guido Scholten und der zweite Klampfer Mirko Salispahic komplettierten alsbald das Line-up.

Unter dem Namen „Andy & The Traceelords" nahm man in Eigenregie eine CD namens „Pussy!" auf, deren Songs sich nahezu vollzählig auf dem jetzt veröffentlichten Debüt wiederfinden - bis dahin war´s allerdings eine lange Odyssee...

»Ich glaube, wir haben mit so ziemlich allen Labels gesprochen, die es überhaupt gibt«, blickt Frontmann Andy Brings zurück. »Anfang 1999 hatten wir bei CBH Records unterschrieben, aber die konnten die Platte...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen