RH #174Crossfire

CROSSFIRE

Blink-182 sind Experten für Ärsche!

Von wegen heiteres Musikraten: Mit zwei dermaßen schlecht gelaunten Rockstars wie Dave Mustaine (v./g.) und Al Pitrelli (g.) macht selbst dem Kaiser aller Hessen ein Crossfire keinen Spaß mehr. Dass es auch anders geht, bewiesen Roy Khan (v.) und Tom Youngblood (g.) von KAMELOT, die sich jeden Song bis zum Schluss anhörten, ohne Bembel Buffo permanent mit bösen Blicken zu strafen...

JUDAS PRIEST

Hell Is Home

 

Dave: »Der singt wie Sebastian Bach von Skid Row. Sind das Nevermore? Was? Judas Priest? Vom neuen Album? So etwas hätte ich nicht von ihnen erwartet. Klingt nicht gerade wie ein klassischer Priest-Song.«

Tom: »Keine Ahnung.«

Roy: »Das ist sicher ´ne Band, die ich kennen sollte.«

Tom: »Der Sänger erinnert mich an Wade Black von Crimson Glory. Wer ist das zum Teufel?«

Beide: »Judas Priest? Machst du Witze?«

Roy: »Da wäre ich niemals drauf gekommen.«

Tom: »Ziemlich modern für Priest, die ich übrigens seit "Unleashed In The East" liebe. Trotzdem gefällt mir der Track, auch wenn ich Rob Halford bevorzuge.«

 

THUMB

Youth

 

Dave: »Ich habe keinen blassen Dunst.«

Al: »Wie heißen die? Thumb?«

Dave: »Gibt mir gar nichts.«

Al: »Klingt wie ´ne Mischung aus Green Day und irgendwelchem Nu Metal-Zeugs.«

Dave: »Spul vor! Kommt auch noch was Gutes?«

Roy: »Ziemlich poppig, gleichzeitig aber auch erfreulich erfrischend.«

Tom: »Aber die Snare ist Metal, und der Chorus ist sehr eingängig. Wer ist das? Thumb aus Deutschland?«

Roy: »Dafür klingt die Band aber recht...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.